Feuer im Bauernhof: Tote Schweine und tote Ferkel

Mittwoch, den 18. März 2015 um 14:13 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Hof in Delbrück sind am Mittwochmorgen mehrere Schweine und Ferkel verendet. Schaden: 20.000 Euro. Bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Hof in Delbrück sind am Mittwochmorgen mehrere Schweine und Ferkel verendet. Schaden: 20.000 Euro. Foto: pfa/Archiv

DELBRÜCK. Vier Schweine und mehrere Dutzend Ferkel sind am Mittwochmorgen bei einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Hof in der Grubebachstraße in Delbrück (Landkreis Paderborn) verendet. Der Schweinezüchter hatte den Brand gegen 6.30 Uhr im Altbau des Gehöfts bemerkt. Er alarmierte sofort die Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte bekämpfte der Mann den Brand bereits selbst mit Feuerlöschern. Durch das Feuer brannte der Spaltboden aus Kunststoff durch. Den Sachschaden gab die Polizei am Mittwochmittag mit etwa 20.000 Euro an.

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand vermutlich durch die mit Gas betriebenen Wärmelampen für neugeborene Ferkel (Ferkelnestheizung) entstanden ist. Die Ermittlungen laufen.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 18. März 2015 um 16:37 Uhr