Diebstahl: Polizei nimmt Trio aus Osteuropa fest

Dienstag, den 03. März 2015 um 12:41 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Trio aus Osteuropa nahm die Polizei in Erndtbrück fest. Es hatte in einem Markt Lebensmittel und Bekleidung gestohlen. Ein Trio aus Osteuropa nahm die Polizei in Erndtbrück fest. Es hatte in einem Markt Lebensmittel und Bekleidung gestohlen. Foto: pfa/Archiv

ERNDTEBRÜCK. Drei Ladendiebe aus Osteuropa haben am Montagnachmittag in einem Verbrauchermarkt in Erndtebrück zugeschlagen: Sie ließen Lebensmittel und Bekleidung im Wert von über 600 Euro mitgehen. Die Polizei machte dem Treiben des Trios aber schnell ein Ende: Die Beamten entdeckten den Wagen der drei Flüchtenden und nahmen sie vorläufig fest. Das Diebesgut wurde im Kofferraum des Fluchtautos gefunden und sichergestellt.

Laut Polizei hatten sich die Osteuropäer nach dem Diebstahl im Verbrauchermarkt mit einem Opel Astra mit Dortmunder Kennzeichen aus dem Staub gemacht. Die Polizei fahndete sofort nach diesem Auto - und hatte auch Erfolg: Sie entdeckte das Fahrzeug in der Marburger Straße.

Flucht mit Vollgas
Beim Anblick des Streifenwagens gaben die drei Männer mit ihrem Fluchtauto jedoch Vollgas und entkamen den Polizisten zunächst. Aber nicht lange: Kurze Zeit später gelang es den Beamten, den Wagen erneut ausfindig zu machen und die drei Flüchtigen vorläufig festzunehmen. Nun ermittelt das Kriminalkommissariat in Siegen-Wittgenstein gegen das Trio.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 03. März 2015 um 14:27 Uhr