Hallenberg: Grüner Rover beschäftigt die Polizei

Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 16:57 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Im Hochsauerlandkreis sucht die Polizei nach dem Fahrer eines Rovers mit spanischem Kennzeichen. Das Fahrzeug war verlassen aufgefunden worden. Im Hochsauerlandkreis sucht die Polizei nach dem Fahrer eines Rovers mit spanischem Kennzeichen. Das Fahrzeug war verlassen aufgefunden worden. Foto: pfa/Archiv

HALLENBERG. Ein grüner Rover mit Unfallschäden ist am frühen Mittwochmorgen ins Visier der Polizei im Hochsauerlandkreis geraten. Ein Zeuge hatte das Auto um 4.40 Uhr auf dem Wanderparkplatz Trambach an der Landesstraße 717 zwischen Hallenberg und Wunderthausen entdeckt und die Beamten informiert.

Wie die Polizei feststellte, befanden sich im Wagen keine Insassen. Aber: Auf der abschüssigen Strecke von Wunderthausen nach Hallenberg war das Auto wohl zuvor von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt. Dabei wurde der Rover und auch die Leitplanke beschädigt. Die Insassen des Wagens mit spanischer Zulassung meldeten sich aber nicht bei der Polizei, um die Schäden zu melden. Vielmehr ließen sie das Auto unverschlossen auf dem Wanderparkplatz zurück. Um Diebstähle zu verhindern, wurde der Rover abgeschleppt, teilte die Polizei mit.

Das Verkehrskommissariat im Hochsauerlandkreis ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht gegen den Fahrer oder die Fahrerin des Rover und bittet mögliche Zeugen um Hinweise an die Polizei in Winterberg. Die Telefonnummer lautet 02981/90200.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 17:43 Uhr