Schneeglatte Straße: Auto im Graben - 20-Jähriger verletzt

Freitag, den 12. Dezember 2014 um 16:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach dem Schneefall am Donnerstag ist am Abend ein 20-Jähriger mit seinem Auto in den Graben gefahren. Nach dem Schneefall am Donnerstag ist am Abend ein 20-Jähriger mit seinem Auto in den Graben gefahren. Foto: pfa/Archiv

WINTERBERG. Langsam aber sicher hält der Winter Einzug in die Region. Die Folge: Am Donnerstag hat es im Bereich Winterberg Schneefall gegeben. Für einen jungen Autofahrer wurden der Schnee und die damit verbundenen winterlichen Straßenverhältnisse aber bereits zum Verhängnis: Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte mit dem Wagen eine zwei Meter tiefe Böschung hinunter. Das Auto blieb auf dem Dach liegen, der junge Fahrer wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt.

Nach Angben der Polizei im Hochsauerlandkreis ereignete sich der Unfall am Donerstag gegen 18 Uhr, als der junge Mann mit seinem Wagen auf der Landesstraße 872 von Grönebach in Richtung Küstelberg unterwegs war. Wegen der schneeglatten Straße verlor der 20-Jährige plötzlich die Kontrolle über sein Auto, der Wagen drehte sich zweimal auf der Straße, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinab. Weil das Auto mit der Fahrzeugfront auf einer Wiese landete, kippte der Wagen um und blieb letztlich auf dem Dach liegen. Dabei wurde der Fahranfänger zum Glück nur leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort konnten aber keine schlimmeren Verletzungen festgestellt werden, so dass der 20-Jährige wieder entlassen werden konnte.

Das Auto des jungen Erwachsenen hatte allerdings weniger Glück: Hier geht die Polizei von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus - wohl ein Totalschaden.

Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Dezember 2014 um 22:57 Uhr