Alkohol im Blut: 49-Jähriger rammt Polizeiauto

Montag, den 24. November 2014 um 15:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Stadtallendorf ist ein alkoholisierter Autofahrer fast frontal mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Seinen Führerschein ist der Mann jetzt erst einmal los. In Stadtallendorf ist ein alkoholisierter Autofahrer fast frontal mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Seinen Führerschein ist der Mann jetzt erst einmal los. Foto: pfa/Archiv

STADTALLENDORF. Dumm gelaufen: Weil ein 49 Jahre alter Autofahrer am Sonntagabend offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte, ist er auf gerader Strecke mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert - ausgerechnet mit einem Streifenwagen der Polizei.

Wie die Beamten mitteilten, war der Mann am Sonntag gegen 20 Uhr mit seinem Skoda in Stadtallendorf in der Straße Müllerwegstannen unterwegs, als er offensichtlich wegen seines Alkoholgenusses seine Fahrspur nicht mehr halten konnte: Er fuhr ungebremst gegen das entgegenkommende Polizeiauto.

Der Polizist am Steuer des Streifenwagens hatte glücklicherweise noch gut reagiert, er konnte noch abbremsen und teilweise ausweichen. So vermied er zumindest einen Frontalzusammenstoß. Anschließend wurde die Ursache für den Unfall deutlich: Der 49-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher.

Zuletzt geändert am Montag, den 24. November 2014 um 16:27 Uhr