Polizistin auch privat im Dienst: Alkoholfahrer gestoppt

Dienstag, den 09. September 2014 um 15:22 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Die alarmierten Kollegen der Frau trafen schnell am Einsatzort ein und nahmen den betrunkenen Autofahrer mit zur Wache. Die alarmierten Kollegen der Frau trafen schnell am Einsatzort ein und nahmen den betrunkenen Autofahrer mit zur Wache.

ELSEN. Einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt hat eine Polizistin, die zu dieser Zeit jedoch gar nicht im Dienst war. Sie bemerkte, wie der 50-Jährige vor ihr in Schlangenlinien fuhr und blockierte ihm schließlich den Weg, sodass er von ihren Kollegen mit zur Wache genommen wurde.

Die 39-jährige Frau war am Montagabend gegen 21.45 Uhr privat auf der Von-Ketteler-Straße in Richtung Sande unterwegs, als vor ihr ein Nissan abbog und in die gleiche Richtung weiterfuhr. Beim Hinterherfahren sah die Polizistin, wie der 50-Jährige in starken Schlangenlinien fuhr. Der Autofahrer lenkte sein Auto mehrfach auf die Gegenfahrbahn, um dann wieder ganz nach rechts ein Stück über den Gehweg zu fahren.

Als der offensichtlich betrunkene Autofahrer dann auf der Sander Straße in eine Hofeinfahrt abbog, stellte sich die Frau mit ihrem Auto in die Einfahrt, um den Mann vom Weiterfahren zu hindern. Der Nissanfahrer setzte daraufhin seinen Wagen zurück und touchierte leicht das Auto der Beamtin. Eine zwischendurch alarmierte Streifenwagenbesatzung traf Augenblicke später am Einsatzort ein und stellte bei dem Nissanfahrer erheblichen Alkoholeinfluss fest.

Er wurde zur Wache nach Schloss Neuhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Zudem wurde das Auto zur Beweissicherung sichergestellt, da es frische Unfallspuren aufwies. Die Beamten schließen nicht aus, dass der Autofahrer zuvor in einen Unfall verwickelt war.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 09. September 2014 um 17:10 Uhr