Alkohol, kein Führerschein: 17-Jähriger kracht gegen Baum

Sonntag, den 30. März 2014 um 16:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein betrunkener 17-Jähriger baute mit dem Wagen seines Vaters einen nächtlichen Unfall. Ein betrunkener 17-Jähriger baute mit dem Wagen seines Vaters einen nächtlichen Unfall. Foto: ots/Archiv

WARBURG. Ein 17-Jähriger ohne Führerschein hat betrunken einen Verkehrsunfall verursacht. Am Auto des Vaters, der von den Eskapaden des Jugendlichen nichts wusste, entstand Totalschaden.

Der 17-jährige Warburger machte laut Polizeibericht von Sonntag in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr früh das Auto des Vaters für eine Spritztour. Aufgrund seiner Alkoholisierung und seiner fehlenden Fahrpraxis flog der junge Mann mit dem Auto aus einer Kurve in der Klockenstraße und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Glücklicherweise verletzte sich der Jugendliche dabei nur leicht.

Am Auto entstand Totalschaden und auch der Baum wurde beschädigt. Die Feuerwehr Warburg musste auslaufende Betriebsstoffe binden und beseitigen. Dem Jugendlichen wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird sich in einem Strafverfahren für sein Fehlverhalten verantworten müssen.


Link:
Feuerwehr Warburg