Brandstiftung? Auto in Flammen, vier Männer gesucht

Montag, den 20. Januar 2014 um 19:01 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der in Brand gesetzte Wagen brannte in der Nacht lichterloh. Der in Brand gesetzte Wagen brannte in der Nacht lichterloh. Fotos: Polizei (1)/Feuerwehr (2)

BRILON. Offenbar durch Brandstiftung ist am frühen Montagmorgen ein Auto in Brand geraten. Der Wagen stand direkt an einem Wohnhaus in der Straße Im Hagen. Die Feuerwehr war rasch zur Stelle. Die Kripo ermittelt und sucht nach vier unbekannten Männern.

Die Meldung über den Brand ging in der Nacht zu Montag gegen 1.45 Uhr bei Polizei und Feuerwehr ein. Die Feuerwehr löschte die Flammen zwar innerhalb weniger Augenblicke, allerdings entstand an dem Auto ein Totalschaden. Der Sachschaden liegt laut Polizeisprecher Ludger Rath bei etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Hinweise auf Brandstiftung
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es liegen Hinweise auf Brandstiftung vor. Eine Zeugin hatte wenige Minuten vor Ausbruch des Feuers vier Männer an dem geparkten Auto gesehen, die sich dort längere Zeit aufhielten. Als die Frau erneut in die Richtung sah, bemerkte sie das in Flammen stehende Auto, die vier Personen waren aber weg.

Die vier Unbekannten sind etwa gleich groß, schlank und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Sie trugen dunkle Kleidung mit engen Hosen, jedoch vermutlich keine Jeans. Als Oberbekleidung hatten alle Kapuzenjacken an, die Kapuzen waren über den Kopf gezogen. Einer der Unbekannten hatte einen dunklen Koffer in der Größe eines Pilotenkoffers bei sich.

Die Kripo bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Personen, die Angaben zu den vier Unbekannten oder zu sonstigen verdächtigen Beobachtungen in der Straße Im Hagen machen können, melden sich unter der Telefonnummer 02961/90200.

Brandausbreitung verhindert
Die elf Einsatzkräfte der Feuerwehr Brilon waren eigenen Angaben zufolge eine Stunde im Einsatz. Das frühe Entdecken des Feuers habe dafür gesorgt, dass es den Brandschützer gelang, ein Ausbreiten der Flammen auf das Mehrfamilienhaus zu verhindern.


Link:
Feuerwehr Brilon

Zuletzt geändert am Montag, den 20. Januar 2014 um 19:18 Uhr