Zweifamilienhaus in Brand: 150.000 Euro Schaden

Dienstag, den 16. April 2013 um 05:55 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Von einer brennenden Mülltonne ausgehend hat am Montagabend ein Wohnhaus in Leidenhofen Feuer gefanden. Von einer brennenden Mülltonne ausgehend hat am Montagabend ein Wohnhaus in Leidenhofen Feuer gefanden. Foto: den/Archiv

LEIDENHOFEN. Kettenreaktion mit 150.000 Euro Schaden: Ein Mülltonnenbrand hat auf ein Auto und den Carport eines Zweifamilienhauses sowie das Dach des Gebäudes übergegriffen. Den Bewohnern gelang es, unverletzt das Haus zu verlassen.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet die unter dem Carport eines Zweifamilienhauses in der Gutenbergstaße abgestellte grüne Tonne womöglich durch unsachgemäß entsorgte heiße Asche in Brand, entzündete den Carport sowie den dort abgestellten Ford einer 53-jährigen Hausbewohnerin und griff auf das Dach des Hauses über. Die 24-jährige Bewohnerin der Dachgeschosswohnung bemerkte den Brand rechtzeitig, sodass die beiden dort wohnhaften Familien das Gebäude rechtzeitig und unbeschadet verlassen konnten.

Sämtliche Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Ebsdorfergrund waren im Einsatz und konnten ein Übergreifen des Brandes auf die Erdgeschosswohnung erfolgreich verhindern.

Erst am Wochenende war es im Kreis Marburg-Biedenkopf zu einem Brand mit Schaden in sechsstelliger Höhe gekommen: In Lohra-Damm war am frühen Sonntagmorgen ein Anwesen in Brand geraten, Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 16. April 2013 um 06:15 Uhr