Anwesen brennt: Bewohner unverletzt, Pferde gerettet

Sonntag, den 14. April 2013 um 08:05 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Rund 70 Feuerwehrleute kämpften gegen den Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Damm. Rund 70 Feuerwehrleute kämpften gegen den Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Damm. Foto: pfa/Archiv

DAMM. Ein Feuer ist aus bislang unbekannter Ursache am frühen Sonntagmorgen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Lohraer Ortsteil Damm ausgebrochen. Die Bewohner blieben unverletzt, die Pferde wurden aus den Stallungen gerettet.

Der Brand brach gegen 3.15 Uhr am Sonntagmorgen aus. Mehr als 70 Feuerwehrleute aus Lohra und den umliegenden Ortsteilen, unterstützt durch zwei Drehleiterfahrzeuge aus Gladenbach und Marburg, waren im Einsatz. Die Bewohner konnten sich selbst und unverletzt retten, Pferde wurden aus den Stallungen befreit.

Ein Polizeisprecher erklärte gegen 4.30 Uhr, dass die Einsatzkräfte den Brand zwischenzeitlich unter Kontrolle gebracht hätten. Nach ersten Schätzungen dürfte der Gebäudeschaden im sechsstelligen Bereich liegen. Die zuständige Kriminalpolizei aus Marburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.