Feuerwehr rettet Schwäne vor dem Einfrieren

Montag, den 11. Februar 2013 um 17:03 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

RIMBECK. Feuerwehrleute haben drei Schwäne gerettet, die auf dem Bahnhofsteich einzufrieren drohten. Die Tiere kamen anschließend in die Obhut der Vogelstation Essentho.

Zunächst wurden am frühen Sonntagnachmittag die Einsatzkräfte der Löschgruppe Rimbeck alarmiert, um die Tiere zu retten. Da die Schwäne jedoch vom Ufer aus nicht erreichbar waren, wurde das Boot des Löschzugs Scherfede zur Unterstützung hinzugezogen.

Wie die Feuerwehr Warburg auf ihrer Internetseite berichtet, seien die Schwäne "nach einiger Zeit" gefangen und an einen Mitarbeiter der Vogelstation aus Essentho übergeben worden. Dieser nahm die drei Schwäne dann mit zur Pflege.

Die insgesamt zwölf Einsatzkräfte aus Warburg, Rimbeck und Scherfede rückten nach gut anderthalb Stunden wieder ein. Einsatzleiter war Josef Wakob.


Link:
Feuerwehr Warburg