Technischer Defekt: Bus ausgebrannt

Montag, den 11. Februar 2013 um 15:42 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Feuerwehr löschte den brennenden Bus und beseitigte eine offenbar von dem Fahrzeug verursachte längere Ölspur. Die Feuerwehr löschte den brennenden Bus und beseitigte eine offenbar von dem Fahrzeug verursachte längere Ölspur. Foto: den/Archiv

DAUTPHETAL. Beim Brand eines Busses ist am Montagmorgen ein Schaden von rund 80.000 Euro entstanden. Auf der Fahrbahn gefrierendes Löschwasser verwandelte die K 73 an der Brandstelle in eine Rutschbahn.

Die Polizei schließt einen technischen Defekt als Ursache für den Brand am Montag gegen 8.30 Uhr nicht aus. Den Angaben zufolge befand sich der Bus gerade auf einer Leerfahrt, als auf der Kreisstraße 73 zwischen Damshausen und Friedensdorf der im Heck untergebrachte Motor Feuer fing. Der Busfahrer konnte sich in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr löschte den Brand und band eine offenbar von dem Bus  verursachte längere Ölspur ab. Die Straßenmeisterei musste die Straße wegen des gefrierenden Löschwassers abstreuen. Die Kreisstraße war daher für eine gute Stunde voll gesperrt.

Zuletzt geändert am Montag, den 11. Februar 2013 um 15:46 Uhr