Achse gebrochen, Öl verloren - Feuerwehreinsatz auf der L 718

Sonntag, den 15. April 2012 um 15:00 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Die Achse brach unvermittelt durch, es trat Öl aus und die Feuerwehr kam zum Einsatz. Die Achse brach unvermittelt durch, es trat Öl aus und die Feuerwehr kam zum Einsatz. Fotos: Matthias Böhl

SASSENHAUSEN. Riesiges Glück hatte ein junger Autofahrer am Sonntagnachmittag auf der L718 zwischen Sassenhausen und Bad Laasphe. Während der Fahrt auf dem Gefälle in Richtung Bad Laasphe brach plötzlich die Achse des Peugeot des jungen Mannes.

Mehrere hundert Meter rutschte der Wagen die L718 herunter und kam schließlich im Bereich einer Linkskurve zum Stehen. Weil auch Öl auslief, wurde die Bad Laaspher Feuerwehr alarmiert.

Die Kameraden rückten mit Hilfeleistungslöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug und Einsatzleitwagen an, um die Ölspur zu beseitigen. Dabei sicherte der Einsatzleitwagen die stark befahrene Landstraße weit vor der Einsatzstelle ab. Nachdem das ausgelaufene Öl abgestreut war, konnte die Feuerwehr nach etwa einer halben Stunde wieder abrücken, der Peugeot musste abgeschleppt werden.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 15. April 2012 um 15:42 Uhr