Motorrad fängt während der Fahrt auf der Autobahn Feuer

Freitag, den 07. August 2020 um 14:40 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Feuerwehr, Polizei und Rettubngskräfte, unterstützt durch eine Landwirt, waren am 7. August an der A7 im Einsatz. Feuerwehr, Polizei und Rettubngskräfte, unterstützt durch eine Landwirt, waren am 7. August an der A7 im Einsatz. Symbolfoto: 112-magazin

SCHWALM-EDER-KREIS. Ein brennendes Motorrad sorgte am heutigen Freitagmorgen auf der Autobahn 7, zwischen den Anschlussstellen Malsfeld und Homberg/Efze für Verkehrsbehinderungen.

Wie die eingesetzten Beamten der Baunataler Polizeiautobahnstation berichten, war der 65-jährige Zweiradfahrer aus Dänemark gegen 9:30 Uhr, in Richtung Süden auf der Autobahn A7 unterwegs, als sein Krad plötzlich während der Fahrt aufgrund eines technischen Defekts Feuer fing. Der Fahrer konnte das Zweirad noch auf den Seitenstreifen lenken und dort abstellen, bevor es im Vollbrand stand - er erlitt Verletzungen an den Beinen.

Durch ein Übergreifen des Feuers kam es darüber hinaus zu einem Böschungsbrand, der durch die Feuerwehr gelöscht wurde. Ein hilfsbereiter Landwirt unterstützte die Einsatzkräfte, indem er mit seinem Traktor das Stoppelfeld umpflügte und somit den Brand eindämmte. Den verletzten 65-Jährigen brachten Rettungskräfte zur Behandlung in ein Krankenhaus, welches er bereits wieder verlassen konnte. Das Motorrad brannte vollständig aus und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Rund zwei Stunden dauerten die Lösch- und Bergungsarbeiten, bis schließlich alle Fahrstreifen in Richtung Süden wieder frei waren. (ots/r)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Freitag, den 07. August 2020 um 14:48 Uhr