Abladevorgang: Lkw kippt um, Fahrer verletzt

Freitag, den 29. Mai 2020 um 16:20 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Padberg kippte am Freitagmorgen ein Lkw auf die Seite. In Padberg kippte am Freitagmorgen ein Lkw auf die Seite. Foto: Feuerwehr Marsberg

PADBERG. Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagmorgen auf einer Boden- und Bauschuttdeponie im Marsberger Ortsteil Padberg - dort kippte ein Lkw beim Abladevorgang auf die Seite, wobei sich der Fahrer Verletzungen zuzog. Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr waren knapp zwei Stunden im Einsatz.

Gegen 8 Uhr wurden der Rettungsdienst sowie die Feuerwehren aus Padberg, Bredelar, Beringhausen, Helminghausen und Marsberg alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Auf dem Weg zur Einsatzstelle wurden die Einsatzkräfte von Ersthelfern zu einer Bauschuttdeponie eingewiesen, wo sie auf einen umgekippten, auf der Seite liegenden Lkw trafen.

Glücklicherweise konnte sich der Fahrer mit Hilfe von anwesenden Mitarbeitern der Deponie aus seinem Fahrerhaus befreien und von diesen erstversorgt werden. Er konnte dann zügig dem Rettungsdienst übergeben werden, der den Fahrer in das Marsberger Krankenhaus brachte.

Die Feuerwehr leitete sodann Maßnahmen zur Sicherung der Einsatzstelle und des Lkw ein. Auslaufende Betriebsstoffe wurden aufgefangen und mit Bindemittel abgestreut. Um den Kraftstofftank des Fahrzeugs zu entleeren wurde der Rüstwagen des Löschzugs Marsberg eingesetzt, mit Spezialgeräten wurde der Tank leer gepumpt.

Für die Zeit des Abpumpens stellten die Löschgruppen aus Padberg und Helminghausen den Brandschutz sicher. Etwa 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren unter der Leitung des selvertretenden Wehrleiters Martin Hünemeyer etwa zwei Stunden im Einsatz. (Feuerwehr Marsberg)

- Anzeige -