Kellerbrand durch geplatzte Wasserleitung

Donnerstag, den 02. Februar 2012 um 15:08 Uhr Verfasst von 
Zu einem Kellerbrand mussten am Donnerstagmittag zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Freudenberg ausrücken. Zu einem Kellerbrand mussten am Donnerstagmittag zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Freudenberg ausrücken. Fotos: Jörg Büdenbender

FREUDENBERG. In der Freudenberger Fließenhardstraße kam es am Donnerstagmittag gegen 12.40 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus.

Ein geplatztes Wasserrohr im Keller des Hauses sollte durch ein Heizgerät wieder aufgetaut werden. Durch einen unglücklichen Umstand muss diese Gerät wohl umgefallen sein, und konnte einen Pappkarton entzünden worauf sich dann ein Feuer ausbreitete, so eine erste Einschätzung der Lage von Einsatzleiter und Stadtbrandmeister Uwe Saßmannshausen. Die Feuerwehren der Stadt Freudenberg eilten mit mehreren Löschgruppen zur Einsatzstelle. Unter schwerem Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in den betroffenen Keller um den Brand zu löschen.

Die eisigen Temperaturen bereiteten den Einsatzkräften enorme Probleme, denn auch die Wasserentnahmestellen waren eingefroren. Dennoch konnte die Feuerwehr auf ausreichend Wasser zurückgreifen, denn mehrere Tanklöschfahrzeuge waren angerückt.

Noch während der Löscharbeiten begann die Polizei mit ihren Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen konnten alle Hausbewohner unverletzt das Haus verlassen.


LINK:

Feuerwehr Freudenberg

Feuerwehr Büschergrund

Zuletzt geändert am Freitag, den 03. Februar 2012 um 14:26 Uhr