Nasser Schnee lässt Äste krachen - B 480 kurzfristig gesperrt

Sonntag, den 22. Januar 2012 um 14:19 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Polizei und Feuerwehr mussten dafür sorgen, dass gefährlich tief hängende Äste und Bäume entfernt wurden Polizei und Feuerwehr mussten dafür sorgen, dass gefährlich tief hängende Äste und Bäume entfernt wurden Fotos: Matthias Böhl

SCHÜLLAR. Der nasse und schwere Schnee hat am Samstag für gefährliche Situationen vor allem auf der B 480 bei Schüllar gesorgt. Die Bundesstraße musste teilweise kurzfristig komplett gesperrt werden.

Bereits am Morgen waren die Feuerwehren aus Bad Berleburg und Wemlighausen alarmiert worden, weil ein dicker Ast unter der Schneelast abgebrochen und auf die Straße gestürzt war. Nur wenig später alarmierten Verkehrsteilnehmer erneut die Polizei. Die Bäume bogen sich unter dem hohen Gewicht und hingen teilweise bedrohlich gebogen in die Fahrbahn. Einige dicke Äste waren angebrochen, ein Baum bereits entwurzelt worden und in einen anderen Baum gestürzt.

Da die Feuerwehr mit ihren Mitteln nicht in die Höhe der brechenden Äste kam, wurde ein ansässiges Holzunternehmen um Hilfe gebeten: Mit einem Greifarm konnten die dicken Äste auch in mehreren Metern Höhe erreicht und entfernt werden, ebenso der bereits in einer anderen Baumkrone liegende entwurzelte Baum. Dafür musste die B 480 für einen kurzen Moment gesperrt werden. Glücklicherweise wurde die Gefahr früh genug entfernt und es kam zu keinen Schäden.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 22. Januar 2012 um 14:39 Uhr