Papiertücher angesteckt: Klo und Keller verraucht

Samstag, den 14. Januar 2012 um 18:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Innerhalb von nur einer Minute rückte die Kirchhainer Feuerwehr aus. Innerhalb von nur einer Minute rückte die Kirchhainer Feuerwehr aus. Foto: pfa/Archiv

KIRCHHAIN. Unbekannte haben in der öffentlichen Toilettenanlage im alten Kirchhainer Rathaus gewütet und dabei auch Papierhandtücher angezündet. Dadurch kam es am Freitagabend zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Gegen 21 Uhr schlug die Brandmeldeanlage Alarm.

Aus der öffentlichen Toilettenanlage war bereits Brandrauch in den Rathauskeller gedrungen. Die dort installierten Rauchmelder übermittelten nach Angaben von Feuerwehrsprecher Gordon Schneider den Alarm direkt zur Leitstelle in Marburg. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich viele Einsatzkräfte der Kirchhainer Feuerwehr zum Ausbildungsdienst im Feuerwehrstützpunkt auf. Entsprechend schnell rückte die Mannschaft innerhalb von nur einer Minute aus.

Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten drang ein Trupp in den verqualmten Rathauskeller vor. In der öffentlichen Toilettenanlage schmorten Papierhandtücher in einem Edelstahlspender. Dies hatte eine starke Rauchentwicklung ausgelöst, die sich bereits bis in den von den Toilettenräumen abgegrenzten Kellerbereich ausgebreitet hatte.

Die immer noch glimmenden Papierhandtücher wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Anschließend folgten Belüftungsarbeiten. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Link:
Feuerwehr Kirchhain