Heißes Metall schwappt über: Brand in Gießerei

Freitag, den 11. März 2016 um 07:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die extrem hohen Temperaturen des flüssigen Metalls lösten sofort einen Brand aus, als ein Teil der glühenden Ladung auf einen Stapel mit Kunststoffpaletten geriet. Die extrem hohen Temperaturen des flüssigen Metalls lösten sofort einen Brand aus, als ein Teil der glühenden Ladung auf einen Stapel mit Kunststoffpaletten geriet. Foto: pfa/Archiv

STADTALLENDORF. Beim Transport flüssigen Metalls in einer Eisengießerei ist es in der Nacht zu einem Brand gekommen: Ein Teil der glühenden Ladung schwappte über, geriet auf einen Stapel Kunststoffpaletten und löste ein Feuer aus.

Verletzt wurde durch den Vorfall auf dem Firmengelände einer Eisengießerei in der Weserstraße niemand. Die Polizei sprach in der Nacht von einem Arbeitsunfall, durch den gegen 0.20 Uhr das Feuer in der Eisengießerei ausbrach. Offenbar schwappte beim Transport einer Ladung flüssigen Metalls ein Teil der glühenden Ladung auf einen Stapel Kunststoffpaletten. Dieser geriet wegen der extrem hohen Temperatur des geschmolzenen Metalls sofort in Brand.

Ob durch das Feuer ein Gebäudeschaden entstand und wie hoch der Gesamtschaden tatsächlich ist, muss im Laufe des Tages noch ermittelt werden.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 11. März 2016 um 07:40 Uhr