Holzofen falsch bedient: Dachstuhlbrand befürchtet

Samstag, den 07. November 2015 um 19:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Löschzug Marsberg und die Löschgruppe Obermarsberg rückten in die Hauptstraße aus. Der Löschzug Marsberg und die Löschgruppe Obermarsberg rückten in die Hauptstraße aus. Foto: pfa/Archiv

MARSBERG. Zu einem befürchteten Dachstuhlbrand sind der Löschzug Marsberg und die Löschgruppe Obermarsberg in die Hauptstraße alarmiert worden. Auf dem Weg zur Einsatzstelle war bereits eine starke Rauchentwicklung zu sehen, berichteten Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Schnell stellte sich aber heraus, dass es sich nicht um einen Dachstuhlbrand handelte. In dem Mehrfamilienhaus war es durch Fehlbedienung eines Holzofens zu einer so starken Rauchentwicklung gekommen, dass jemand die Feuerwehr rief. Die Brandschützer kontrollierten den Ofen und lüfteten die verqualmte Wohnung.

Nach etwa einer Stunde rückten die Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren wieder ab. Insgesamt waren 40 Einsatzkräften ausgerückt, da laut der ersten Meldung sechs Familien in dem Haus wohnen. Verletzt wurde niemand.

Zuletzt geändert am Samstag, den 07. November 2015 um 19:35 Uhr