Küchenbrand in Brilon-Wald: Fünf Verletzte

Sonntag, den 14. September 2014 um 00:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BRILON-WALD. "Feuer in einer Küche" - so lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehren aus Hoppecke und Brilon sowie den Rettungsdienst am Samstagmorgen gegen 9 Uhr. Der Rettungsdienst, der zuerst am Einsatzort eintraf, meldete eine starke Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern.

Daher wurden umgehend noch zwei Kräfte des Löschzugs Brilon zur Unterstützung der Atemschutzgeräteträger nachalarmiert. Von den sieben Personen, die das Haus bewohnen, befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits fünf in Betreuung durch den Rettungsdienst. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zwei Personen wurden zunächst noch im Gebäude vermisst. Deshalb suchten die Einsatzkräfte umgehend nach den vermissten Personen. "Glücklicherweise stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass sich die beiden Vermissten bei der Arbeit befanden", sagte ein Feuerwehrsprecher später.

Von den insgesamt 36 Feuerwehrmännern waren zehn unter schwerem Atemschutz tätig. Nach etwa 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle, die Einsatzkräfte begannen mit den Aufräumarbeiten. Der Einsatz war nach knapp drei Stunden beendet.

Über Brandursache und Schadenshöhe lagen zunächst keine Angaben vor. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers konnten vier der Verletzten das Krankenhaus bereits am Samstag wieder verlassen, lediglich eine Person wurde stationär aufgenommen.

 

Zuletzt geändert am Sonntag, den 14. September 2014 um 00:37 Uhr