Von einem Einsatz sofort zum nächsten geeilt

Samstag, den 25. Januar 2014 um 20:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BRILON. Ein brennender Wäschetrockner in der Kernstadt und ein Kaminbrand im Stadtteil Gudenhagen haben am Samstag die Feuerwehr Brilon kurz hintereinander gefordert.

Zunächst wurde der Löschzug Brilon um 11.30 Uhr durch die Leitstelle des Hochsauerlandkreises alarmiert, ebenso der Rettungsdienst: In einer größeren Wohneinheit in der Straße Am Hollemann war ein Wäschetrockner in Brand aus ungeklärter Ursache geraten. Bei Eintreffen der 22 Einsatzkräfte hatten alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen.

Unter Einsatz von schwerem Atemschutz löschten die Einsatzkräfte den Brand schließlich und brachten den Trockner ins Freie. Nachdem die Feuerwehr das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit hatte, konnten die Bewohner das Haus wieder beziehen.

Noch an der Einsatzstelle ereilte die Feuerwehrmänner eine weitere Alarmierung. Grund war ein Kaminbrand im Ortsteil Gudenhagen. Da der Einsatz Am Hollemann abgeschlossen war, übernahm der Löschzug den neuen Einsatz unmittelbar. Nach Sichtung des Kamins durch Feuerwehr und Schornsteinfeger gab man schnell Entwarnung, da das Feuer war bereits erloschen und keine erhöhten Temperaturen in den Zwischendecken festgestellt wurden. An diesem Einsatz waren 13 Feuerwehrmänner beteiligt, die gegen 13.30 Uhr wieder am Stützpunkt waren.


Link:
Feuerwehr Brilon

Zuletzt geändert am Samstag, den 25. Januar 2014 um 20:24 Uhr