Artikel nach Markierung anzeigen: THW

THW Bad Berleburg pumpt 1,2 Millionen Liter Wasser ab

Sonntag, den 18. März 2012 um 09:58 Uhr

BAD BERLEBURG. Das war ein anspruchsvoller Ausbildungsdienst am Freitagabend für die THW-Helfer des Ortsverbands Bad Berleburg: Es galt, 1,2 Millionen Liter Wasser weg zu pumpen.

Bereits am späten Nachmittag haben sich die rund zwölf Helfer auf den Weg zum Rothaarbad am Stöppel gemacht. Auftrag dort: Das Freibadbecken leer pumpen, damit es für die kommende Saison gereinigt werden kann. „Normal kann man hier einfach den Stöpsel ziehen, aber wir wollten das gerne als Übungsdienst mit unseren Pumpen machen. Wir haben gefragt und waren sofort willkommen“, erklärt Daniel Borchardt, THW-Helfer aus Bad Berleburg, vor Ort. Bereits zum zweiten Mal gab es am Freitag einen solchen besonderen Übungsdienst.

Die Kameraden ließen Tauchpumpen zu Wasser und sie legten Schläuche von Schmutzwasserpumpen ins Becken, um die gewaltigen Wassermassen zu bewältigen. Dabei musste immer darauf geachtet werden, dass alle Pumpen funktionieren, das Wasser in die entsprechenden Kanäle fließen kann und immer genug Sprit für die Pumpen vorhanden ist.

Zusätzlich zum Abpumpen der 1,2 Millionen Liter Wasser mussten die Kameraden bei einbrechender Dunkelheit für ausreichend Licht sorgen. Mit dem entsprechenden Beleuchtungsanhänger jedoch gar kein Problem. Taghell konnten sich die THW-Helfer ihre Einsatzstelle ausleuchten – und das innerhalb weniger Minuten. Mit einem Mast konnten die Flutlichtstrahler in eine entsprechende Höhe gefahren werden. So war es kein Problem, auch am Freitagabend noch mit den Reinigungsarbeiten zu beginnen und den Hausmeister des Rothaarbades dabei zu unterstützen. Zur Unterstützung hatten sich die Helfer auch ihre Jugend mitgebracht, für die der Einsatz im Schwimmbad ebenfalls ein großartiges Erlebnis war.

Beim THW Ortsverband Bad Berleburg stehen einige Tauchpumpen, sowie Schmutzwasserpumpen zur Verfügung, mit denen es den Helfern bei einem Hochwassereinsatz ohne Probleme möglich ist, innerhalb einer Minute mehrere Tausend Liter zu befördern. Zusätzlich zum Beleuchtungsanhänger existiert ein so genannter Power-Moon, der eine Einsatzstelle in Minutenschnelle taghell ausleuchten kann, ohne dabei groß zu blenden, oder Schatten zu werfen. Natürlich sind die Helfer in Bad Berleburg auch für alle anderen denkbaren technischen Hilfeleistungen bestens ausgebildet und ausgerüstet.

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung

THW hatte gleich zwei Gründe zum Feiern

Dienstag, den 28. Februar 2012 um 22:48 Uhr

SIEGEN. Das technische Hilfswerk in Siegen hatte am Freitagabend gleich zwei Gründe zum Feiern. Zum einen konnten drei Mitglieder für ihre 50-jährige Helfertätigkeit geehrt werden und zum anderen erhielt der Ortsverband eines neues Einsatzfahrzeug.


Um 19 Uhr starteten die Feierlichkeiten mit einem Grußwort durch den Ortsbeauftragten des THW Reiner Senner, gefolgt von Siegens Bürgermeister Steffen Mues , Landrat Paul Breuer und dem THW-Vizepräsidenten Gerd Friedsam, der unmittelbar nach seiner Begrüßung auch die Ehrungen der langjährigen Helfer vornahm.


Die Ehrungen liefen unter dem Motto: „150 Jahre THW!“ Hier fragten sich einige der Gäste wie kann das sein, denn das THW, und das war allen Helfern klar, wird in diesem Jahr erst 60 Jahre alt. Das Geheimnis  wurde schnell gelüftet, denn im Ortsverband Siegen begehen gleich drei Kameraden ihr 50-jähriges Dienstjubiläum. Diese drei haben zusammen 150 Jahre THW-Geschichte in Siegen geschrieben. Somit sind Dipl. Ing. Dietrich Kessler, Dietmar Keune und Bertold Trautes für ihre 50-jährige Helfertätigkeit im THW Siegen mit den sogenannten Jahresurkunden und einer Ehrennadel ausgezeichnet worden.


Im Anschluss daran gab es eine weitere Ehrung, die wirklich bis zu ihrer Ausführung streng geheim blieb. Der Ortsbeauftrage des THW Siegen Reiner Senner bekam durch den Vizepräsidenten Gerd Friedsam das Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Diese Überraschung war zu einhundert Prozent geglückt, denn auch seine Frau Andrea schwieg bis zur letzten Minute über das Vorhaben der Kameraden.


Im zweiten Festakt  wurde dann das neue Einsatzfahrzeug des Ortsverbandes offiziell in Dienst gestellt. Es handelt sich um einen Lkw mit Ladebordwand für die Fachgruppe Logistik – Verpflegung. Dieses Fahrzeug dienst zur Beförderung von Personal und Ausstattung der Fachgruppe Logistik und zum Transport von Arbeits- und Baumaterial. Auch als Zugfahrzeug für eine mobile Feldküche soll der neue Lkw eingesetzt werden Das neue Fahrzeug ist auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaut, hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 18 Tonnen und verfügt über einen geländegängigen Vierradantrieb und 290 PS. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf rund 160.000 Euro.

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung

Bahnunfall: Auch Korbacher THW hilft

Freitag, den 12. November 2010 um 16:30 Uhr
KORBACH/GOßFELDEN. Nach dem Bahnunfall mit einem Toten ist auch das Korbacher THW ausgerückt - mit dem Aufgleissatz. Bei dem Unfall war am Donnerstagmittag ein 69-jähriger Traktorfahrer ums Leben gekommen, nachdem ein Regionalzug das Gespann des…
Veröffentlicht in THW

Alles über Knoten: Fachliteratur aus Korbacher Feder

Freitag, den 14. Oktober 2011 um 17:22 Uhr
KORBACH. Der Korbacher Feuerwehrmann und Fachbuchautor Christof Linde, bekannt unter anderem von seiner Literatur über das (Digital-)Funkwesen für Einsatzkräfte, hat ein neues Nachschlagewerk verfasst: Um Knoten, Stiche und Bunde geht es in einem Buch, einer…
Veröffentlicht in Feuerwehr
Fotogalerie verfgbar

Vor Windwurfsaison: Umgang mit Kettensägen erlernt

Sonntag, den 09. Oktober 2011 um 20:47 Uhr
KORBACH. Rechtzeitig vor der Windwurfsaison haben 14 Feuerwehrleute und zwei Mitglieder des Technischen Hilfswerkes den Umgang mit der Motorkettensäge erlernt. Zwei Ausbilder und zwei fachkundige Einsatzkräfte des THW führten den zweitägigen Lehrgang, in dem es…
Veröffentlicht in THW
Fotogalerie verfgbar

Großübung in alter Molkerei: Schwerstverletzte und Tote

Samstag, den 08. Oktober 2011 um 15:04 Uhr
BAD WILDUNGEN. Eine Großübung nach angenommener Explosion in der ehemaligen Molkerei hat die mehr als 130 beteiligten Einsatzkräfte und Notfalldarsteller als Opfer am Samstag vor eine Herausforderung gestellt - bis auf kleine Probleme gab es…
Veröffentlicht in Retter
Fotogalerie verfgbar

Pferd kehrt alleine zurück: Reiterin liegt verletzt im Wald

Mittwoch, den 14. September 2011 um 07:50 Uhr
ELMSHAUSEN. Ein Reitunfall sorgte gestern Abend für eine groß angelegte Such-Aktion. Denn nach einem Ausritt war das Reitpferd alleine, ohne die 42-jährige Reiterin aus einem Dautphetaler Ortsteil, in den Stall zurück gekommen. Zunächst suchten Privatleute den…
Veröffentlicht in MR Retter

Feuerteufel? An zwei Orten brennen gleichzeitig Strohballen

Dienstag, den 30. August 2011 um 11:11 Uhr
FRONHAUSEN/ROTH. Heute Morgen gegen 3.30 Uhr brannten gleich an zwei Orten Strohballen: In Fronhausen etwa 750 und in der Feldgemarkung zwischen Roth und Bellnhausen ungefähr 30. Wahrscheinlich war ein Brandstifter unterwegs, denn an beiden Orten…
Veröffentlicht in MR Feuerwehr
Fotogalerie verfgbar
Video verfgbar
«StartZurück12345678WeiterEnde»
Seite 8 von 8