Unfall beim Holzrücken: Mann stirbt

Montag, den 08. August 2011 um 20:33 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei Forstarbeiten ist ein Mann im Wald bei Winterberg getötet worden, als er unter eine umkippende Maschine geriet. Bei Forstarbeiten ist ein Mann im Wald bei Winterberg getötet worden, als er unter eine umkippende Maschine geriet. Foto: pfa

WINTERBERG. Tödliche Verletzungen hat ein Waldarbeiter erlitten, als es beim Holzrücken zu einem Arbeitsunfall kam. Der Waldarbeiter wurde am späten Montagnachmittag bei Holzrückearbeiten im Waldgebiet bei Winterberg-Mollseifen tödlich verletzt. Der 47-jährige Mann aus Herne hatte in dem Waldgebiet gemeinsam mit seinem Sohn Holzrücke- und Verladearbeiten durchgeführt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Winterberg geriet der eingesetzte Bagger in Schräglage und stürzte um. Dabei wurde der Arbeiter unter dem Arbeitsgerät eingeklemmt.

Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Sohn erlitt einen Schock. Für Rettungs- und Bergungsarbeiten waren die Feuerwehren aus Neuastenberg, Langeweise, Züschen und Winterberg eingesetzt. Zur Betreuung war ein Notfallseelsorger im Einsatz, wie Polizeisprecher Hubert Sapp am Abend erklärte.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 11. August 2011 um 09:38 Uhr