Kontrolle verloren, frontal gegen Baum

Freitag, den 14. September 2012 um 18:45 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Fahrerin dieses Wagens hatte Glück im Unglück: Die 25-Jährige prallte zwar frontal gegen einen Baum, kam aber mit leichten Verletzungen davon. Die Fahrerin dieses Wagens hatte Glück im Unglück: Die 25-Jährige prallte zwar frontal gegen einen Baum, kam aber mit leichten Verletzungen davon. Fotos: pfa

HÖRINGHAUSEN. Eine 25 Jahre alte Autofahrerin aus Vöhl ist am Freitagabend mit ihrem Wagen frontal gegen einen Baum neben der Straße geprallt. Die junge Frau hatte Glück im Unglück: Sie überstand den Verkehrsunfall mit leichten Verletzungen.

An ihrem VW Polo entstand dagegen Totalschaden, den ein Polizist an der Unfallstelle mit 1500 Euro bezifferte. Den Angaben zufolge befuhr die Vöhlerin gegen 18.30 Uhr die Landesstraße 3118 aus Richtung Nieder-Waroldern kommend in Richtung Höringhausen, als sie aus Unachtsamkeit zunächst auf die rechte Bankette geriet. Die Fahrerin lenkte gegen, übersteuerte dabei aber ihren VW Polo und verlor vollends die Kontrolle. Das Auto schleuderte über die Gegenspur, stieß frontal gegen einen Baum und schleuderte herum - der Polo kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Straße stehen.

Nach dem Unfall rückten die Besatzung eines Rettungswagens und der Bad Arolser Notarzt zur Unfallstelle aus. Nach der Erstversorgung wurde die Vöhlerin zur weiteren Behandlung ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert. Die L 3118 blieb gut eine halbe Stunde voll gesperrt, nach Abfahrt der Rettungsfahrzeuge konnten die wartenden Autofahrer die Unfallstelle wechselseitig passieren. Der Polo wurde schließlich abgeschleppt.


An derselben Stelle war es Anfang August zu einem Unfall gekommen:
Riskant überholt, Motorradfahrer zu Fall gebracht (09.08.2012, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Samstag, den 15. September 2012 um 05:52 Uhr