Suzuki kracht in Leitplanke - Rettungshubschrauber landet bei Dodenau

Sonntag, den 14. Juni 2020 um 08:15 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 12. Juni ereignete sich ein Motorradunfall zwischen Dodenau und Reddighausen - der 28 Jahre alte Mann aus dem Kreis Gütersoh (NRW) wurde schwer verletzt. Am 12. Juni ereignete sich ein Motorradunfall zwischen Dodenau und Reddighausen - der 28 Jahre alte Mann aus dem Kreis Gütersoh (NRW) wurde schwer verletzt. Symbolfoto: 112-magazin

HATZFELD. Auf der Landesstraße 3382 zwischen Dodenau und Reddighausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) hat sich am Freitag ein Alleinunfall ereignet - wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wurde der Motorradfahrer schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber nach Marburg in die Unfallklinik geflogen.

Um 17.20 Uhr kam über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg die Mitteilung an die Polizeidienststelle Frankenberg, dass sich ein Motorradunfall bei Dodenau ereignet hat. Bei Eintreffen der Beamten an der Unfallstelle musste die Landesstraße gesperrt werden. Ersthelfer bemühten sich zu diesem Zeitpunkt um den schwerverletzten 28-jährigen Biker aus Rheda-Wiedenbrück. Notarzt und Rettungssanitäter führten die Erstversorgung durch und forderten einen Rettungshubschrauber an. 

Anhand der Rekonstruktion konnten die Beamten feststellen, dass der 28-Jährige in Höhe einer Ferienhaussiedlung in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Die Maschine kam zu Fall, der Biker rutschte über den groben Schotterbelag mitsamt Krad in die Leitplanke. Dabei wurde die Suzuki völlig zerstört. Der Sachschaden beträgt 7000 Euro. (112-magazin)

Link: Motorrad prallt gegen Ford - Polizei, Rettungshubschrauber, Notarzt (13. Juni 2020)

-Anzeige-





Zuletzt geändert am Sonntag, den 14. Juni 2020 um 08:43 Uhr