Biker umgefahren, schwerverletzt - viele Fragen offen

Donnerstag, den 07. November 2019 um 09:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer am 6. November wirft Fragen auf. Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer am 6. November wirft Fragen auf. Symbolfoto: 112-magazin

WETTERBURG/VOLKMARSEN. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochabend auf der Landesstraße 3080 zwischen Wetterburg und Volkmarsen ereignet - dabei wurde eine Person aus dem Kreis Höxter schwer verletzt.

Aus dem Sattel gehoben wurde am Mittwoch gegen 18.20 ein 66-Jahre alter Radfahrer, der die Landesstraße aus Richtung Wetterburg in Fahrtrichtung Volkmarsen befuhr. Zu diesem Zeitpunkt war ein Mann (25) in seinem schwarzen Audi in Richtung Volkmarsen unterwegs. Im Bereich des Bahnübergangs erfasste der A4 den vor ihm fahrenden Radler, dieser stürzte zu Boden und verletzte sich schwer. Umgehend setzte der Volkmarser einen Notruf über die 112 ab.

Andere Verkehrsteilnehmer sicherten die Unfallstelle ab und führten Maßnahmen der Ersten Hilfe durch, ein hinzugerufener Notarzt stellte multiple Verletzungen bei dem 66-jährigen Mann aus Borgentreich fest, im  Anschluss wurde der Verletzte ins Krankenhaus nach Warburg transportiert.

Die eintreffenden Beamten aus Bad Arolsen sicherten Spuren und nahmen den Unfall auf. Dabei wurde auch ersichtlich, dass der angefahrene dunkle Kleidung trug, fraglich ist auch, ob die Lichtanlage am Fahrrad funktionstüchtig war. Um diese und eitere Fragen beantworten zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Die Kontaktnummer lautet 05691/97990.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Gesamtsachschaden auf 6200 Euro, wobei der Sachschaden an dem Audi 6000 Euro beträgt.  (112-magazin)

-Anzeige-



 

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 07. November 2019 um 10:02 Uhr