Nach Unfall: Bundesstraße 253 mehrere Stunden gesperrt

Donnerstag, den 17. Oktober 2019 um 18:33 Uhr Verfasst von  Alexander Wittke (nh24)
Ein Verkehrsunfall im Nachbarkreis ereignete sich am 17.Oktober - Polizeikräfte aus Bad Wildungen unterstützen die Kollegen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Ein Verkehrsunfall im Nachbarkreis ereignete sich am 17.Oktober - Polizeikräfte aus Bad Wildungen unterstützen die Kollegen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Foto: nh24

FRITZLAR. Auf der Bundesstraße 253 kam es am späten Donnerstagnachmittag zu einem Unfall mit einem Pkw und einem Sattelzug, bei dem der 36-jährige Fahrer eines BMW aus Bad Wildungen schwer verletzt wurde.

Die B 253 war zwischen Fritzlar und Bad Wildungen bis 19.30 Uhr voll gesperrt. Ersten Informationen von der Unfallstelle zufolge geriet der 36-Jährige, der in Richtung Bad Wildungen unterwegs war, an einer Engstelle zwischen dem Fritzlarer Wehr und Ungedanken aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem Sattelzug, der von einem 27-Jährigen aus Gudensberg gesteuert wurde, zusammen.

Zusätzlich wurde noch der Seat eines 30-Jährigen aus Bad Wildungen beschädigt. Der BMW-Fahrer wurde schwer verletzt und nach seiner Erstversorgung an der Unfallstelle in das Hospital zum Heiligen Geist nach Fritzlar gebracht. Neben den Rettungskräften und der Polizei waren auch die Feuerwehren Rothlemshausen und Ungedanken vor Ort. Die Kameraden nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und entfernten Trümmer. Der Schaden liegt bei rund 33.000 Euro. (nh24)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 17. Oktober 2019 um 18:42 Uhr