Bundesstraße 253: Teilabschnitt bis zum 10. August gesperrt

Donnerstag, den 25. Juli 2019 um 12:20 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Teilabschnitt der Bundesstraße 253 bleibt bis zum 10. August gesperrt. Ein Teilabschnitt der Bundesstraße 253 bleibt bis zum 10. August gesperrt. Titelbild: Hessen Mobil

HAINE. In der Zeit vom 26. Juli bis voraussichtlich zum 10. August 2019 wird auf der Bundesstraße 253 zwischen dem Abzweig der K 118 (Haine) und dem Abzweig der L 3073 (im Bereich der Ortsumgehung Frankenberg-Röddenau) eine Fahrbahnerneuerung ausgeführt.

Auf dem etwa 3,3 Kilometer langen Streckenabschnitt wird zunächst der Asphalt in einer Stärke von acht Zentimetern abgefräst, anschließend werden zwei neue Asphaltschichten eingebaut und die Bankette angeglichen und reguliert.

Um die Arbeits- und Verkehrssicherheit während der Arbeiten gewährleisten zu können, ist es erforderlich, den Streckenabschnitt der B 253 für den Verkehr zu sperren. Während der Bauzeit werden Umleitungstrecken für den Fernverkehr und den Nahverkehr ausgewiesen. Der Fernverkehr aus Richtung Dillenburg wird über die B 236, Berghofen, Münchhausen und über die B 252, Ernsthausen, Bottendorf nach Frankenberg und umgekehrt umgeleitet.

Der Nahverkehr aus Richtung Allendorf (Eder) wird über die K 118, Birkenbringhausen, die K 124, Burgwald und weiter über die K 117 nach Frankenberg-Röddenau und umgekehrt geführt. Die Ortschaft Haine ist aus Richtung Allendorf (Eder) anfahrbar und die Ortschaft Röddenau ist aus Richtung Frankenberg über die L 3073 anfahrbar.

Etwa 800.000 Euro investiert der Bund für die Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen gebeten. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 25. Juli 2019 um 12:20 Uhr