Transporterfahrer aus Wellen gerät in Gegenverkehr

Mittwoch, den 03. Juli 2019 um 07:25 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Unfall am 2. Juli auf der B 254 - zwei Personen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Unfall am 2. Juli auf der B 254 - zwei Personen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Symbolfoto: 112-magazin

HOMBERG/EDERTAL. Dienstagnachmittag wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfallauf der Bundesstraße 254 zwischen Berge und Hebel schwer verletzt. Ein 56-Jähriger aus Edertal-Wellen befuhr mit seinem VW-Transporter die B 254 aus Richtung Homberg in Richtung Fritzlar. Kurz nach der Abfahrt nach Berge zog der Bus-Fahrer nach links auf die Gegenfahrbahn.

Dort touchierte er einen entgegenkommenden Volvo V 90 in Höhe der Fahrertür. Der Volvo drehte sich daraufhin, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Straßenschild und kam entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung zum Stehen. Danach kollidierte der VW-Transporter frontal mit einem hinter dem Volvo entgegenkommenden 5er BMW. Beide Fahrzeuge wurden nach rechts von der Fahrbahn geschleudert.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 50.500 Euro. Der VW-Fahrer und der 38-jährige BMW-Fahrer aus Homberg (Efze) wurden schwerverletzt in Krankenhäuser nach Kassel und Schwalmstadt eingeliefert. Die Unfallstelle musste für 40 Minuten voll gesperrt werden. Warum der VW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch nicht geklärt. (ots/r)


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 03. Juli 2019 um 07:57 Uhr