Lkw mit Reifenpanne - Behinderungen im Felsenkeller

Freitag, den 26. August 2011 um 07:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KORBACH/BERNDORF. Nach einer Reifenpanne hat ein Lastwagen fast drei Stunden lang die Bundesstraße 252 zwischen Korbach und Berndorf blockiert. Die Polizei musste die Gefahrenstelle absichern.

Der Brummi war am Donnerstagabend gegen 20 Uhr von Korbach in Richtung Bad Arolsen unterwegs, als der Fahrer einer Spedition aus Münster plötzlich ein "Bollern an der Zugmaschine" hörte, wie es ein Polizist am Freitagmorgen gegenüber 112-magazin.de formulierte. In Höhe des stillgelegten Parkplatzes im Felsenkeller ging dann nichts mehr - ein Reifen war platt. Ungüstig und gefährlich: In Richtung Berndorf gibt es nur eine Spur, aus der Gegenrichtung führen aber die reguläre und die Überholspur in Richtung Korbach. "Verkehrsteilnehmer, die an derm stehenden Sattelzug vorbeifahren wollten, mussten also auf die Überholspur der Gegenrichtung ausweichen", verdeutlichte der Polizist die Gefahr.

Mit zwei Streifenwagen sicherten die Ordnungshüter die Gefahrenstelle ab, sperrten die Überholspur für den aus Richtung Berndorf kommenden Verkehr und schufen so eine Ausweichmöglichkeit die aus Richtung Kreisstadt kommenden Fahrzeuge. Fast drei Stunden lang mussten die Beamten und der Lkw-Fahrer ausharren, bis endlich Servicetechniker eingetroffen waren und den platten Pneu gewechselt hatten.