Schneeglätte: Zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten

Sonntag, den 06. März 2016 um 21:05 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei Goldhausen (Bild) und am Korbacher Stadtrand krachte es am Sonntagabend innerhalb kurzer Zeit. Bei Goldhausen (Bild) und am Korbacher Stadtrand krachte es am Sonntagabend innerhalb kurzer Zeit. Fotos: pfa

GOLDHAUSEN/KORBACH. Auf Schneeglätte haben zwei junge Leute am Sonntagabend innerhalb von gut einer halben Stunde auf der L 3083 die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren: Bei Goldhausen kam ein Auto von der Straße ab und landete auf einer Wiese, am Korbacher Stadtrand überschlug sich wenig später ein Wagen und kam kopfüber im Graben zum Stillstand. Die beiden Teenager kamen ins Krankenhaus.

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger befuhr gegen 18.45 Uhr die Kreisstraße 56 von Goldhausen kommend bergab in Richtung Eppe beziehungsweise Korbach. An der Einmündung zur Landesstraße 3083 war offenbar nicht angepasstes Tempo auf winterglatter Fahrbahn der Grund dafür, dass der junge Korbacher die Gewalt über seinen älteren Ford Focus Kombi verlor: Das Auto rutschte quer über beide Fahrbahnen der Landesstraße hinweg, kam von der Straße ab, flog leicht über einen Graben, schlug mit der Front in der Böschung des Grabens ein und kam schließlich mit Frontschaden auf einer Wiese zum Stillstand.

Dabei zog sich der Korbacher leichte Verletzungen zu. Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens rückte zur Unfallstelle aus, versorgte den 18-Jährigen und brachten ihn zur weiteren Behandlung ins Korbacher Krankenhaus. Am Ford entstand laut Polizei vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden von 3000 Euro. Ein Bergungsunternehmen zog das Auto von der Wiese und transportierte es ab.

Auf der Fahrt zum Krankenhaus kam die RTW-Besatzung am Korbacher Stradtrand in Höhe des Amtes für Bodenmanagement zu einem weiteren Glätteunfall hinzu, der gegen 19.15 Uhr passiert war: Eine 19-jährige Korbacherin war mit ihrem Fiat Punto von Korbach kommend auf der L 3083 in Richtung Lengefeld unterwegs, als sie in einer leichten Kurve auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verlor. Der Fiat kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Flutgraben liegen.

Bis zum Eintreffen eines zweiten Rettungswagens blieben die Kollegen vor Ort. Die hinzu gerufenen Rettungskräfte brachten die 19-Jährige ebenfalls ins Krankenhaus - vermutlich aber lediglich zur Beobachtung. Auch an dem Fiat entstand vermutlich Totalschaden, Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei an der Unfallstelle nicht. Der Punto musste aus dem Graben geborgen werden, die Strecke war daher zeitweise halbseitig gesperrt. Zu Behinderungen kam es aber nicht.


An der Unfallstelle bei Goldhausen hatte es bereits am Vorabend gekracht:
Alkohol, Unfall: Auto Schrott, Fahrer mit viel Glück (06.03.2016)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 06. März 2016 um 21:33 Uhr