Missglücktes Überholmanöver: Vier Verletzte bei Twiste

Montag, den 12. Oktober 2015 um 19:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diese beiden Autos und ein weiteres Fahrzeug waren an dem Unfall bei Twiste beteiligt. Insgesamt vier Frauen wurden verletzt, eine von ihnen schwer. Diese beiden Autos und ein weiteres Fahrzeug waren an dem Unfall bei Twiste beteiligt. Insgesamt vier Frauen wurden verletzt, eine von ihnen schwer. Fotos: pfa

TWISTE. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 252 bei Twiste sind am Montag vier Menschen teils schwer verletzt worden. Der Unfall passierte, weil in beiden Richtungen jeweils eine Autofahrerin zum Überholen ansetzte. Der Gesamtschaden summiert sich laut Polizei auf rund 25.000 Euro.

Zur Unfallzeit gegen 15.30 Uhr am Montagnachmittag fuhren auf der B 252 zwischen Twiste und Mengeringhausen in beiden Richtungen mehrere Fahrzeuge. Von Twiste in Richtung Arolsen unterwegs waren unter anderem eine 46 Jahre alte Frau aus Diemelstadt und ihre 18-jährige Beifahrerin mit einem Alfa Romeo "147 T Spark". Aus Richtung Arolsen kommend befuhr eine 50 Jahre alte Frau aus Korbach mit ihrem Opel Corsa die Bundesstraße 252.

Die beiden entgegenkommenden Frauen setzten im Abschnitt zwischen dem Ortsausgang von Twiste und dem Abzweig zur Spulenfabrik jeweils zum Überholen anderer Fahrzeuge an. Dabei stießen der Opel und der Alfa seitlich zusammen. Während der Opel entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Bundesstraße zum Stehen kam, schleuderte der Alfa an den Fahrbahnrand und wurde dort von einem aus Richtung Arolsen entgegenkommenden Toyota IQ gerammt. Beide Autos kamen daraufhin von der Straße ab und blieben auf dem Grünstreifen beziehungsweise der angrenzenden Wiese stehen.

Die beiden Diemelstädterinnen im Alfa kamen bei dem Unfall ebenso wie die 32 Jahre alte Toyotafahrerin aus Korbach mit leichten Verletzungen davon. Die Opelfahrerin dagegen wurde schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung brachten die Besatzungen mehrerer Rettungswagen alle Frauen in die Krankenhäuser von Korbach und Bad Arolsen. Die drei Leichtverletzten konnten die Kliniken nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Zuletzt geändert am Montag, den 12. Oktober 2015 um 21:04 Uhr