Unfall mit zwei Mofarollern: Vier junge Leute verletzt

Freitag, den 07. August 2015 um 09:17 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Vier Jugendliche zoigen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Vier Jugendliche zoigen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Vier junge Leute im Alter von 15 und 16 Jahren sind beim Zusammenstoß zweier Mofaroller verletzt worden. Womöglich hat der Unfall noch ein Nachspiel, denn die beiden Fahrer hätten eigentlich niemanden mitnehmen dürfen auf ihren Fahrzeugen.

Laut Polizei befuhren am Donnerstagabend zwei junge Pärchen aus Marsberg mit Mofarollern die Marsberger Straße in Richtung Bahnhofstraße. Der Fahrer des vorderen Rollers, ein 15-Jähriger mit einer 16 Jahre alten Sozia, wollte gegen 18.15 Uhr nach links in Richtung Hewi abbiegen. Der nachfolgende 16-Jährige, der eine 15-Jährige auf seinem Roller mitnahm, erkannte dies zu spät und fuhr auf. Bei dem Unfall zogen sich die vier Jugendlichen leichte Verletzungen zu und wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei ist Unachtsamkeit die Ursache für den Unfall. An den Rollern entstanden Sachschäden, die Polizei informierte die Eltern der Beteiligten. Die beiden jungen Fahrer hätten eigentlich jeweils nur allein auf ihren 25er Rollern sitzen dürfen, da die sogenannte Mofa-Prüfbescheinigung nicht zum Mitnehmen einer zweiten Person auf dem Fahrzeug berechtigt. Ob dies nach dem Unfall aber ein Nachspiel hat, war am Freitagmorgen zunächst unklar.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 07. August 2015 um 10:16 Uhr