Notfall: Mutter und Sohn in Kasseler Klinik geflogen

Freitag, den 11. Juli 2014 um 19:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem medizinischen Notfall haben die Kasseler Luftretter ein Kind mit seiner Mutter in eine Klinik geflogen. Nach einem medizinischen Notfall haben die Kasseler Luftretter ein Kind mit seiner Mutter in eine Klinik geflogen. Foto: pfa

LENGEFELD. Nach einem medizinischen Kindernotfall ist am Freitagabend der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 in den Korbacher Stadtteil Lengefeld angefordert worden. Eine Wiese an der Straße Zum Wipperberg diente als Landeplatz.

Zunächst waren gegen 18 Uhr der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens nach Lenegfeld gerufen worden. Dort hatte ein kleiner Junge offenbar einen Krampfanfall erlitten. Um das Kind rasch in die Kinderklinik nach Kassel transportieren zu können, forderte der Notarzt einen Helikopter an.

Nachdem der Hubschrauberarzt und der Rettungsassistent den Jungen gemeinsam mit den Kollegen vom Boden im Rettungswagen behandelt hatten, nahm die Mutter im Hubschrauber Platz und ihr Kind auf den Schoß. Wenig später hob der Rettungshubschrauber ab und nahm Kurs auf Kassel.

Zuletzt geändert am Freitag, den 11. Juli 2014 um 20:15 Uhr