Rollerfahrer kommt in Pfütze zu Fall: Verletzt in Klinik

Montag, den 30. Juni 2014 um 19:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

DORFITTER/KORBACH. Durch Aquaplaning in einer Pfütze hat der 53 Jahre alte Fahrer eines Motorrollers die Kontrolle über sein Gefährt verloren und ist beim anschließenden Sturz am Oberkörper verletzt worden. Seine ein Jahr jüngere Sozia überstand den Unfall unverletzt.

Das Ehepaar aus Korbach befuhr am Sonntag mit dem Motorroller den Feldweg zwischen Dorfitter und dem Korbacher Flugplatz. Als der Rollerfahrer gegen 14.15 Uhr in eine größere Pfütze auf dem asphaltierten Weg geriet, kam er zu Fall und zog sich vermutlich eine Rippenfraktur zu. Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten den Verletzten und lieferten ihn ins Krankenhaus nach Korbach ein.

Am Roller entstand ein leichter Schaden in dreistelliger Höhe, wie die Korbacher Polizei am Montag mitteilte.


Weitaus schlimmer traf es vergangenen Freitag einen Rollerfahrer bei einem Unfall zwischen Gembeck und Massenhausen:
Schwere Gesichtsverletzungen: 74-Jährigen in Klinik geflogen (27.06.2014, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Montag, den 30. Juni 2014 um 19:44 Uhr