Arolsen: Erst Blut spenden, dann Fußball gucken

Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 10:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BAD AROLSEN. Die Welt richtet ihre Augen derzeit auf Brasilien, schwitzt Blut und Wasser mit den Fußballern, die um den Sieg kämpfen. Eher ums Überleben kämpfen dagegen kranke oder verletzte Menschen, die dringend auf Spenderblut angewiesen sind. Um den Bedarf an "Lebenssaft" zu decken, findet an diesem Donnerstag ein Blutspendetermin in Bad Arolsen statt.

"Leider überschneidet sich der Termin abends mit der Austragung der WM-Partie Deutschland gegen die USA", sagt Timo Jassmann, Leiter der DRK-Bereitschaft Naumburg, die den Termin betreut. Problem sei jedoch, dass vor allem in den Sommermonaten zum Beispiel durch Urlaub die dringend benötigten Blutreserven sehr knapp seien. Der Bedarf sei jedoch groß, unterstreicht Jassmann.

Da der Blutspendetermin in Bad Arolsen bereits am Donnerstag um 15.30 Uhr beginnt, hätten auch Fußballfans die Gelegenheit, rechtzeitig vor dem Anpfiff um 18 Uhr eine Blutspende zu geben. Wer spenden möchte, kommt einfach ins Bad Arolser Bürgerhaus in der Rathausstraße 3. Wer mit Fußball nichts am Hut hat, der hat auch abends noch die Gelegenheit zur Spende. Der Termin im Bürgerhaus endet erst um 20 Uhr.

Täglich 15.000 Blutspenden nötig
Täglich werden nach DRK-Angaben in Deutschland rund 15.000 Blutspenden benötigt. Jeder könne selbst zum Beispiel durch einen Unfall auf eine Blutspende angewiesen sein, verdeutlicht Timo Jassmann. Er appelliert daher an die Menschen in Bad Arolsen und Umgebung, sich ein Herz zu fassen und am Donnerstag zur Spende ins Bürgerhaus zu kommen.

Wer zu diesem Termin keine Gelegenheit hat, sollte sich bereits den 29. Oktober vormerken: Das ist wird die Dankeschön-Blutspendeaktion, bei der alle Spender wieder einen Gutschein bekommen werden. Im vergangenen Jahr erhielt jeder Teilnehmer einen Gutschein für das Arolser Freizeitbad Arobella. "Auf diese Weise werden alle zu Gewinnern - Spender und Empfänger", sagt der Leiter der DRK-Bereitschaft Naumburg. Weitere Informationen über die Gruppe und Termine finden Interessierte auf der Facebookseite der Bereitschaft (hier klicken, Anmeldung bei Facebook erfoderlich).