Krad gegen Auto: Hubschrauber

Montag, den 25. April 2011 um 15:46 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

KORBACH. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montag sind der Fahrer und die Sozia eines Motorrades schwer verletzt worden.

Die Beifahrerin eines beteiligten Auto erlitt leichte Verletzungen. Zu dem Unfall war es am Ostermontag um 12.45 Uhr auf der Umgehungsstraße B 251/252 an der Abfahrt Strother Straße gekommen. Die Soziusfahrerin des Motorrades wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in eine Spezialklinik geflogen.

Zum Unfallhergang: Ein Renault Clio wollte aus Richtung Willingen kommend nach links in Richtung Strother Straße abbiegen. Dabei übersah der 75-jährige Fahrer aus Marsberg nach Polizeiangaben das entgegenkommende und in Richtung Willingen fahrende Motorrad, die schwere Maschine vom Typ BMW R 1100 prallte gegen die Beifahrerseite des Clio. Der 50-jährige Motorradfahrer und seine 49-jährige Soziusfahrerin flogen über den Pkw auf die Straße. Der Motorradfahrer und die Beifahrerin im Auto, die einen Schock erlitten hatte, wurden ins Korbacher Stadtkrankenhaus gebracht.

Weil das Motorrad in Brand geriet, wurde auch die Korbacher Stützpunktfeuerwehr zur Unfallstelle gerufen. Zwölf Einsatzkräfte rückten mit vier Fahrzeugen aus. Das kleine Feuer hatten bis dahin allerdings schon andere Motorradfahrer mit ihren Wasserflaschen gelöscht. Die Feuerwehr unter Leitung von Wehrführer Harald Casper sorgte für die Verkehrssicherung an der Unfallstelle, unterstützte das Rote Kreuz und setzte Bindemittel gegen ausgelaufene Schmierstoffe ein.

Die Umgehungsstraße blieb während der Dauer der Rettungsarbeiten gut eine Stunde lang halbseitig gesperrt. Angaben über die Schadenshöhe lagen nicht vor.