Gegen Baum: Fahrer stirbt, Beifahrer schwer verletzt / VIDEO

Freitag, den 14. März 2014 um 07:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

ADORF. Nur noch tot aus seinem völlig zerstörten Auto geborgen werden konnte ein 35 Jahre alter Autofahrer aus Korbach nach einem Verkehrsunfall auf der Aartalstraße zwischen Flechtdorf und Adorf. Sein 30 Jahre alter Beifahrer erlitt bei dem Unglück am frühen Freitagmorgen schwere Verletzungen.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Der Wagen, in dem die beiden in Korbach wohnenden Männer gegen 4 Uhr von Korbach kommend in Richtung Adorf auf der L 3076 unterswegs waren, kam in einer Rechtskurve kurz hinter dem Abzweig nach Benkhausen nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr die Bankette und prallte schließlich mit der Fahrerseite seines älteren Opel Astra Caravans gegen einen Baum. Dabei wurde das Fahrzeug völlig zerstört und der Mann am Steuer tödlich verletzt.

Während sich der Beifahrer selbst aus dem Auto befreien konnte, musste die Feuerwehr Adorf zur Bergung des getöteten Fahrers schweres hydraulisches Gerät einsetzen. Der 30 Jahre alte Beifahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle ins Korbacher Stadtkrankenhaus eingeliefert.

Die Landesstraße blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis etwa 6 Uhr voll gesperrt, Feuerwehrleute leiteten den Verkehr über Benkhausen um. Die Feuerwehr Adorf unter Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Torsten Behle war mit rund 30 Kräften im Einsatz.

Die Ermittlungen dazu, wie es zu dem folgenschweren Unfall kam, dauern an. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Gutachten an.


Erst am Mittwoch war im Landkreis ein Mensch bei einem Unfall getötet worden:
Autofahrer übersieht Motorrad: 18-Jähriger stirbt (12.03.2014, mit Video und Fotos)

Zuletzt geändert am Freitag, den 14. März 2014 um 14:21 Uhr

Videobeitrag