Auto rammt Kutsche: Zwei Pferde sterben auf B 253 / VIDEO

Donnerstag, den 30. Januar 2014 um 17:57 Uhr Verfasst von  HNA
Ein SUV rammte am Donnerstagnachmittag diese Kutsche auf der B 253 zwischen Battenberg und Laisa. Zwei Pferde starben. Ein SUV rammte am Donnerstagnachmittag diese Kutsche auf der B 253 zwischen Battenberg und Laisa. Zwei Pferde starben. Foto: Karsten Bechstedt/112-magazin.de

BATTENBERG/LAISA. Tragischer Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 253 zwischen Battenberg und Laisa: Dabei wurden zwei noch relativ junge Pferde einer Kutsche, die auf dem Weg in den heimatlichen Stall in Laisa war, getötet.

Der Kutscher und ein Autofahrer, der laut Polizei den Unfall verursacht hatte, erlitten einen Schock. "Beide Fahrer waren nach dem Unfall ansprechbar", sagte eine Beamtin an der Unfallstelle. Ein Jagdhund, der sich auf dem Zweispänner befand, wurde schwer verletzt. Der Hund wurde von einem Tierarzt versorgt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 16 Uhr. Zu dieser Zeit war der Zweispänner, den ein 43 Jahre alter Mann aus Laisa lenkte, auf der Bundesstraße in Richtung Laisa unterwegs. Nach Angaben der Beamten übersah der Fahrer eines dahinter fahrenden schwarzen Geländewagens der Marke Mercedes die Kutsche und fuhr auf gerader Straße von hinten auf das Gespann auf.

Der Mercedes wurde von einem 74 Jahre alten Mann aus Battenberg gefahren. Von dem Auto wurde die Kutsche rund 30 Meter nach vorne geschoben, dann blieb der Mercedes quer auf der Fahrbahn stehen. Der Mercedesfahrer habe angegeben, dass er die Kutsche wegen der tief stehenden Sonne nicht gesehen habe, berichtete die Polizei vor Ort.

Der Zusammenprall zwischen Auto und Kutsche war so heftig, dass ein Pferd noch an der Unfallstelle starb. Das zweite Pferd war so schwer verletzt, dass es am Straßenrand von dem alarmierten Tierarzt eingeschläfert werden musste. "Der Kutscher hatte die beiden Tiere im Wert von 8000 Euro erst vor kurzem gekauft", berichteten die Polizeibeamten.

An dem sieben Jahre alten Mercedes der M-Klasse entstand laut Polizei Totalschaden von rund 10.000 Euro, der Schaden der Kutsche wurde mit etwa 3000 Euro angegeben.

Die Bundesstraße 253 zwischen Battenberg und Laisa war zeitweise voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise mehrere hundert Meter zurück. Die toten Pferde mussten mit einem Gabelstapler geborgen und mit einem Sattelschlepper abtransportiert werden. Nach dem Abtransport der beiden Pferde rückte gegen 17 Uhr die Feuerwehr Battenberg aus, um die Fahrbahn zu reinigen.


Erst vor sechs Wochen gab es einen Feuerwehreinsatz auf der B 253, der mit einem Pferd in Verbindung stand:
Pferd tritt Transporterboden durch: Schwer verletzt (20.12.2013, mit Video u. Fotos)

Zuletzt geändert am Freitag, den 31. Januar 2014 um 15:44 Uhr

Videobeitrag