Drehleiter: Feuerwehr holt Senior aus erstem Stock

Montag, den 25. November 2013 um 17:29 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt
Mit der Drehleiter beförderte die Feuerwehr den Patienten zu Boden. Mit der Drehleiter beförderte die Feuerwehr den Patienten zu Boden. (Foto: Dennis Schmidt)

KORBACH. Weil der Treppenaufgang zum ersten Stock zu eng und rutschig war, musste die Korbacher Feuerwehr am Montagnachmittag ausrücken. Sie holt einen kranken Hausbewohner aus dem ersten Stock.

Gegen 14.30 Uhr hatte der Notarzt entschieden, dass der Patient, zu dem er in die Marburger Straße gerufen worden war, nicht über das Treppenhaus abtransportiert werden könne. Also setzte die Leitstelle am Kreishaus drei Einsatzwagen der Feuerwehr in Bewegung.

Mit der Drehleiter halfen die Einsatzkräfte schließlich dabei, den Mann über einen Balkon, der zur Straße zeigte, aus der schwierigen Situation zu befreien. "Die Treppe im Innern ist zu eng und leicht rutschig. Wenn man noch medizinische Geräte zusätzlich zum Patienten transportieren muss, funktioniert das nicht", so die Einsatzkräfte vor Ort gegenüber 112-magazin.de.


Link:
Feuerwehr Korbach

Zuletzt geändert am Montag, den 25. November 2013 um 18:18 Uhr