Archiv - Sammlung
Archiv - Sammlung

Archiv - Sammlung (388)


Feuerwehrjugend holt Weihnachtsbäume ab

Samstag, den 29. Dezember 2012 um 08:22 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

KORBACH. Die Jungendfeuerwehr Korbach sammelt am Samstag, 5. Januar 2013, gegen eine Spende von mindestens 3 Euro je Baum die Weihnachtsbäume in Korbach ein. Die Spende fließt direkt in Kasse der Jugendfeuerwehr, um deren Arbeit zu unterstützen.

Wichtig ist, dass die Bäume frei von unnatürlichen Materialien wie Lametta oder Engelshaar sind. Wer seinen Weihnachtsbaum abholen lassen möchte, wird gebeten, sich am 4. Januar zwischen 15 und 20 Uhr unter der Telefonnummer 05631/5026-112 anzumelden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit unter www.feuerwehr-korbach.de eine Abholung zu organisieren.

Wildschaden über Weihnachten

Mittwoch, den 26. Dezember 2012 um 12:35 Uhr Verfasst von Klaus Rohde

DIEMELSEE. Die Weihnachstfeiertage am Diemelsee werden in diesem Jahr durch Schneeschmelze und Dauerregen begleitet. Ein Grund mehr mir Sorgen über die nun auftretenden Wildschäden zu machen. Durch die aufgeweichten Wiesen werden die Sauen magisch angezogen um nach Würmern, Käfern und Mäusen zu suchen. Das sie dabei hektarweise Grünland verwüsten und den Jagdpächtern und Landwirten enorme Schäden zufügen, wissen diese borstigen Gesellen natürlich nicht.  

Ich entschließe mich daher in den frühen Morgenstunden an einen Wiesenkopf bei Bauer Pohlmann zu pirschen und auf den Rückwechsel auf Sauen zu passen. Schön ist, dass der Schadhügel nicht zu unserem Revier gehört, vielmehr hat der Jagdnachbar den Arger und die Kosten zu tragen. Die Wiese ist nämlich komplett in den vorangegangenen Nächten umgebrochen worden.

Gesagt,getan, die beiden Wachtelhunde EMMA und KIRA werden gegen 6:00 Uhr in den Jimny gehoben, die Waffe ( Mauser M03 ) im Kaliber 9,3 x 62 auf dem Vordersitz verstaut, das Zeiss Glas umgehängt und schon sind wir auf dem Weg über die Diemelbrücke Richtung Stormbruch unterwegs. Leiser Nieselregen begleitet mein Anpirschen, die Sicht ist verhältnismäßig gut und als ich um Bauer Zechers Fichten herum pirsche erkenne ich schemenhaft eine Sau im  8 x 68.

Nun heisst es  keine Zeit verlieren, ich umschlage den Fichtenbestand und schiebe mich an die in der Wiese befindliche Rindertränke heran. Die Entfernung zur Sau beträgt etwas mehr als 70 Meter, allein die Sau steht im Revier des Nachbarn. Meine kleine Wachtelhündin EMMA  habe ich an der Leine, ich möchte kein Risiko eingehen, durch die letzten Drückjagden ist sie voller Adrenalin und eine Hatz möchte ich nicht riskieren. Ich gehe davon aus, dass die Sau den kürzesten Weg  zur nächsten Dickung nimmt und das bedeutet, dass die Sau an mir vorbei ziehen muss um ihren Einstand zu erreichen.

Banges warten von ca. 15 Minuten, in der die Sau auch den letzten grünen Streifen der Wiese umbricht, lässt mein Jagdfieber steigen. Wie wird sich der Schwarzkittel entscheiden? Wechselt er in die Eschenseite oder in den Hagen? Nun, Diana ist mir und meiner Hündin am frühen Morgen des 26. Dezember hold. Der Frischling, der seltsamerweise allein unterwegs ist, zieht etwa 50 Meter an uns vorbei, die junge Wachtelhündin gibt keinen Laut von sich, der Körper vibriert unter dem Beutetrieb, gespannt verfolgt sie das Geschehen als ich die Waffe anbacke und der Rotpunkt auf dem Teller der Sau mitzieht...Einstechen und Schuss, das 18 Gramm  Geschoss durchschlägt das Genick des Frischlings und die Sau bricht im Knall des Schusses zusammen.

Nun schnalle ich die Hündin und schicke sie voran. Vorsichtig nähert sie sich der Sau, hat sie doch bei den letzten Jagden schmerzhaft  erleben müssen, dass Sauen sich auch wehren können. Nachdem sie festgestellt hat, dass kein Leben mehr  in dem Schwarzkittel ist, wird die Sau gebeutelt. Ich lasse sie gewähren und entlade meine Waffe, nehme mein Jagdmesser und breche die Sau auf. Das Herz und die Leber wird zwischen den beiden Hündinnen aufgeteilt. Das hat den Vorteil, dass ich heute das Hundefutter gespart habe, wichtiger aber ist, dass die Hunde nach erfolgreicher Jagd " Ihren Anteil " an der Beute erhalten.

 

Winterjagd auf Sauen - Nachts in der Eschenseite

Donnerstag, den 13. Dezember 2012 um 15:25 Uhr Verfasst von Klaus Rohde

DIEMELSEE. Seit Tagen hat es kräftig in der Region Sauerland und Diemelsee geschneit. Das Thermometer zeigte in den vergangenen Nächten zwischen - 8 und -11 Grad Celsius. Nun ist meine Zeit gekommen, den Sauen in der Eschenseite nachzustellen und die Bestände zu dezimieren. Ich hole meine Bundeswehr - Winterbekleidung aus der Kiste und werfe mich in "Schale ". Auch die Wachtelhündin Kira wird mit einer weißen Weste ausstaffiert, die Mauser in den Jimmny gebracht und so machen wir uns auf in das Jagdrevier. Die Straße zwischen Stormbruch und Bontkirchen ist auf Grund von Schneeverwehungen gesperrt, ich wähle daher den Weg entlang des Diemelsees und fahre den Schlangenweg hoch . Nur mühsam -und trotz Untersetzung - kommt der Geländewagen die Steigung empor und nach 400 Metern ist Schluss, nichts geht mehr. Hund raus aus dem Auto, Rucksack geschultert und die Waffe in Vorhalte, quäle ich mich durch den Schnee. Teilweise sind die Verwehungen 1,20 Meter hoch, die erfahrene Hündin geht immer hinter mir in der Spur, so hat sie es leichter mir zu folgen. Bei erreichen der Baumgrenze wird auch die Schneedecke immer geringer, hier haben wir teilweise nur 20 cm Schnee.

Die Pirsch durch die Eschenseite beginnt gegen den Wind, mein Ziel ist der Holzplatz an der Gemeindestraße nach Bontkirchen. Geräuschlos pirschen wir durch das Revier, die Sicht ist hervorragend und die Landschaft glänzt durch den gefallenen Neuschnee. Es fängt an dunkel zu werden, ich sehe hier und da Rehwild, welches mich allerdings nicht bemerkt. Auch Meister Reineke  schnürt an mir vorbei ohne mich spitz zu kriegen. Ich kenne die alten Sauwechsel und nach 40 Minuten erreiche  ich eine ehemalige Kyrillfläche mit viel Wildwuchs. Hier positioniere ich mich, lege mich in den Schnee und benutze den Jagdrucksach als Auflage. Der Hündin räume ich den Schnee beiseite, so dass sie nicht in der Kälte liegen muss. Nach ca. 50 Minute höre ich aus westlicher Richtung das knacken eines Astes, in 20 Meter Entfernung zieht ein starker Keiler an meiner "Stellung" vorbei, der Wind steht günstig und so zieht er ohne von meiner Existenz zu wissen an mir vorbei. Auf einen rauschigen Keiler habe ich nun gar keine Lust, auch den Bassen von gut 90 Kilo aus dem Revier zu ziehen, dazu fehlt mir der Sinn. Nein, mein Ziel ist die Rotte mit den 11 Frischlingen, die jede Nacht die Kirrung leer räumt. 

Die Kälte kriecht uns nun doch durch die Glieder und so machen wir uns auf den Weg Richtung Holzplatz. Immer auf dem Wechsel der Sauen entlang, das ist am einfachsten. Im schlimmsten Fall laufen wir in uns entgegenkommendes Wild hinein. Ein Rehbock schreckt vorwurfsvoll und flüchtet in eine angrenzende Dickung. Unbeirrt gehen wir unseres Weges als wir heftiges Klagen eines Frischlings hören. Die Sauen sind also schon an der Kirrung und streiten sich um die paar Maiskörner.

Ich umschlage noch einmal den Platz um den Sauen keinen Witterung von uns zukommen zu lassen. Meine weisse Tarnung und die der Hündin ist perfekt, die Frischlinge und auch die Bachen erahnen nicht, was auf sie zukommt. Immer näher krieche ich an die Rotte heran. Ab und zu sichert eines der älteren Stücke in verschiedene Richtungen. Die Sicht bei dem Schnee ist hervorragend als ich mich an eine Buche gelehnt zum Schuss fertig mache. Ich lege den Sicherungsflügel der M 03  um, der Rotpunkt sucht sich ein Ziel, einen etwa 35 Kilo  schweren Frischling in 30 Meter Entfernung. Ich spüre die Kälte nicht mehr, der Kujel dreht sich noch ein wenig nach links und schon ist die 9,3 aus dem Lauf. Die Rotte teilt sich und dummerweise laufen 3 Frischlinge direkt auf mich zu, ich repetiere die Büchse und  wieder ist der Rotpunkt auf dem Teller der Sau gerichtet, 10 Meter an mir vorbei-schlägt der Frischling nach dem Schuss in den Schnee und rolliert.

Die Bühne ist nun leer, Totenstille herrscht in der Eschenseite. Die Hünding beutelt  die zuletzt gestreckte Sau und nachdem ich die beiden Frischlinge aufgebrochen habe mache ich die Hündin durch  das Herz der Sau genossen.

Eine erfolgreiche Winterpirsch liegt nun hinter uns, der schwere Teil - das Bergen des Wildes - folgt.

Nach Stunden haben wir die Sauen geborgen, es ist 02:30 als wir in Heringhausen ankommen. Ich schiebe mich bei meiner Frau unter die Bettdecke, nehme das noch warme Dinkelkissen in Besitz und schlafe ein...

 

 

Ein Service für unsere Leser

Donnerstag, den 13. Dezember 2012 um 12:34 Uhr Verfasst von Klaus Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Herzlich willkommen bei www.112-brennstoff.de – dem neuen Service von 112-magazin.de. Unseren Lesern in Waldeck-Frankenberg und Umgebung bietet das Energieportal die Möglichkeit, Preise für Öl und Gas direkt und tagesaktuell zu vergleichen, bequem im Internet, unabhängig von den Bürozeiten der Lieferanten.

Nicht nur der direkte Preisvergleich hilft dem Verbraucher, Geld zu sparen. 112-brennstoff.de bietet ferner die Möglichkeit, sich als Kunde an einer Sammelbestellung zu beteiligen. Dazu fragt man unter “Sammelbestellung” zunächst ab, ob es für die eigene Stadt oder Großgemeinde bereits ein Sammelauftrag vorliegt. Wenn ja, klickt man auf den Button “Zur Bestellung” und trägt die gewünschte Menge sowie die zur Bestellung nötigen Adressdaten ein. Der Brennstoffhändler tritt dann mit dem Kunden in Kontakt.

Falls Sie Anregungen haben, wie sich 112-brennstoff.de verbessern oder erweitern lässt, treten Sie in Kontakt mit uns: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Vielen Dank! Wir würden uns freuen, Sie schon bald wieder hier oder auf 112-magazin.de begrüßen zu dürfen.

Das Team von 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Mittwoch, den 12. Dezember 2012 um 11:39 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Heute ist ein Jahreskalender 2013 mit Rettungshubschrauber-Motiven, gestiftet von der Firma Reifen Reuber, zu gewinnen. Viel Glück!

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Den Gewinner vom 11. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Einen Gutschein über 20 Euro von der Firma Augenoptik & Hörakustik Stracke in Bad Arolsen hat André Althaus aus Willingen-Neerdar gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Dienstag, den 11. Dezember 2012 um 10:03 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Heute ist 20-Euro-Gutschein der Firma Augenoptik & Hörakustik Stracke in Bad Arolsen zu gewinnen. Viel Glück!

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Den Gewinner vom 10. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Eine Bohrmaschine, gestiftet von OBI in Korbach, hat Kai Antony aus Twistetal-Mühlhausen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Sonntag, den 09. Dezember 2012 um 07:54 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Heute ist einer der Jahreskalender 2013 von 112-magazin.de mit Hubschrauber-Motiven aus Waldeck-Frankenberg im Wert von 19,90 Euro zu gewinnen. Viel Glück!

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Den Gewinner vom 8. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Einen Gutschein über eine Fahrzeug-Komplettaufbereitung im Wert von 140 Euro bei Franke Automobile in Korbach hat Friedrich Theile aus Diemelsee-Adorf gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Samstag, den 08. Dezember 2012 um 10:31 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Heute ist ein Gutschein über eine Fahrzeug-Komplettaufbereitung im Wert von 140 Euro bei Franke Automobile in Korbach zu gewinnen. Viel Glück!

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Den Gewinner vom 7. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Einen Warengutschein über 20 Euro von Masc Fashion in Bad Arolsen hat Knut Rettberg aus Bad Arolsen-Landau gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Freitag, den 07. Dezember 2012 um 09:50 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Heute ist ein Warengutschein über 20 Euro von Masc Fashion in Bad Arolsen zu gewinnen.

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Die Gewinnerin vom 6. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Eine spezielle Pferdefuttermischung von Fritzi's Reitshop in Netze im Wert von 50 Euro hat Evelyn Stietz aus Korbach gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

Der 112-magazin-Adventskalender: Mitmachen und gewinnen

Donnerstag, den 06. Dezember 2012 um 09:49 Uhr Verfasst von Christopher Rohde

WALDECK-FRANKENBERG. Liebe Leserinnen und Leser von 112-magazin.de! Unsere Werbepartner in Waldeck-Frankenberg und 112-magazin.de haben sich zum Jahresende etwas Besonderes einfallen lassen: Der 112-magazin Adventskalender steht online. An jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember wird sich ein Türchen öffnen und wir ziehen aus den Teilnehmern einen Gewinner.

Mit dieser Aktion möchten sich die teilnehmenden Firmen in Waldeck-Frankenberg bei ihren Kunden für die Treue bedanken. Der heutige Gewinn ist ideal für den Nikolaus oder alle anderen Pferdefreunde: Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Fritzi's Reitshop in Waldeck-Netze eine spezielle Pferdefuttermischung im Wert von 50 Euro.

Machen Sie mit und senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   Bitte geben Sie ihren vollständigen Namen und Ihre Postanschrift an. Stichwort: Adventskalender

Kleiner Tipp: Der Adventskalender-Werbebanner steht auf der rechten Seite, einfach anklicken und mitmachen*. 

Die Gewinnerin vom 5. Dezember möchten wir gleich hier nennen: Einen Wertgutschein über 50 Euro, zur Verfügung gestellt vom Flair-Hotel Central in Willingen, hat Dunja Eberle aus Lichtenfels-Goddelsheim gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

*Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Mitmachen darf jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Gewinn wird nur einmal vergeben. Der Gewinner wird am Folgetag auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Ihr Team vom 112-magazin.de

«StartZurück12345678910WeiterEnde»
Seite 3 von 28