Edertaler Einbrecherpaar in Kassel verhaftet

Sonntag, den 03. März 2013 um 14:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In der Nacht zu Sonntag klickten in Kassel die Handschellen: Ein Einbrecherpärchen aus Edertal wurde auf frischer Tat ertappt und festgenommen. In der Nacht zu Sonntag klickten in Kassel die Handschellen: Ein Einbrecherpärchen aus Edertal wurde auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Foto: ots/Archiv

WELLEN/KASSEL. Ein polizeibekannter 26-Jähriger und seine bislang unbescholtene 22-jährige Freundin aus Wellen sind in Kassel bei einem Einbruch in einen Baumarkt auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. Ihr Auto und die gemeinsame Wohnung in Edertal waren voller Diebesgut.

Die Polizei in Kassel sprach am Sonntag von "zwei Festnahmen mit noch nicht absehbaren Folgen". Der Festnahme in der Nacht zu Sonntag vorausgegangen war eine Beobachtung am Samstagnachmittag während der Öffnungszeiten eine Baumarktes an der Hafenstraße in Kassel: Der Leiter des dortigen Sicherheitsdienstes war auf einen jungen Mann und eine junge Frau aufmerksam geworden, die im Außengelände des Baumarktes in verdächtiger Weise verschiedene Artikel bereitstellten. Da sie diese Artikel offensichtlich nicht zum Kauf zusammentrugen, sondern hinter Gehwegplatten versteckten, lag der Verdacht nahe, dass die Waren zu einem späteren Zeitpunkt abtransportiert werden sollten.

Baumarkt umstellt, Zugriff gegen Mitternacht
Der Sicherheitsdienst informierte den Marktleiter, der seinerseits die Polizei verständigte. Da die beiden Verdächtigen zu diesem Zeitpunkt den Baumarkt schon wieder verlassen hatten, bereiteten Sicherheitsdienst und Polizei Maßnahmen vor, um bei dem für später erwarteten Einbruch präsent zu sein. Und tatsächlich: Gegen Mitternacht war es dann soweit: Ein verdächtiger Wagen fuhr auf das Gelände des Baumarktes und zwei Personen gingen mit Taschenlampen zum Zaun des Außengeländes. Dort durchschnitten sie den Außenzaun, um auf das Gelände zu gehen und das bereitgestellte Diebesgut abzuholen und in das Fahrzeug zu laden.

"Mittlerweile war das Baumarktgelände jedoch durch starke Polizeikräfte umstellt worden", sagte Polizeisprecher Franz Skubski am Sonntagmittag. Eine Flucht gelang dem Diebespärchen nicht mehr, vielmehr fanden sich der Mann und die Frau kurze Zeit später in Handschellen wieder. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um einen polizeibekannten 26-Jährigen sowie seine bisher nicht auffällig gewordene 22-jährige Freundin aus Edertal-Wellen.

Bohrhämmer, Motorsäge, kiloweise Fleisch und Bratwurst im Auto
Bei der Durchsuchung ihres Wagens stellten die Beamten fest, dass sich auch in diesem bereits jede Menge Diebesgut befand. So wurden drei neuwertige Bohrhämmer, eine Motorsäge sowie andere original verpackte Teile aufgefunden. Außerdem hatte das Diebespärchen in seinem Fahrzeug mehrere Kilogramm Bratwürstchen und Tiefkühlschnitzel untergebracht, die offensichtlich aus einem Einbruch in einen Imbisswagen in der Nähe des Baumarktes stammen.

"Spitze des Eisbergs"
Dass auch dies offensichtlich erst die Spitze des Eisbergs war, stellte die Polizei dann einige Zeit später fest, nachdem sie die Wohnung der beiden Festgenommenen in Edertal aufgesucht hatte. Auch dort fanden die Beamten jede Menge Diebesgut, das offensichtlich ebenfalls aus Baumarkteinbrüchen stammt. "Zum Abtransport musste die Polizei einen größeren Transporter einsetzen", sagte Skubski weiter.

Die beiden Festgenommenen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser wird über einen U-Haftbefehl entscheiden.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 03. März 2013 um 14:46 Uhr