Stark betrunken: Vor Polizisten gegen Bordstein

Sonntag, den 16. Dezember 2012 um 07:59 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Erneut hat die Polizei einem jungen Autofahrer den Führerschein abgenommen. Erneut hat die Polizei einem jungen Autofahrer den Führerschein abgenommen. Foto: pfa/Archiv

FRANKENBERG. Vor den Augen zweier Polizisten ist ein stark betrunkener Autofahrer auf dem Parkplatz einer Diskothek gegen einen Bordstein gefahren und hat sein Auto abgewürgt. Die Beamten kontrollierten den 24-Jährigen und nahmen ihm den Führerschein ab.

Der junge Mann habe "erheblich unter Alkoholeinfluss" gestanden, sagte ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Sonntagmorgen gegenüber 112-magazin.de. Seine Kollegen waren gegen 4.30 Uhr zu dem Club in der Straße Auf den Weiden gerufen worden, weil es dort einen handfesten Streit unter Besuchern gegeben hatte.

Rasch jedoch lenkte der BMW-Fahrer das Interesse auf sich. "Ich nehme an, dass der junge Mann gegen den Bordstein fuhr, weil er die Kollegen dort sah und dadurch nervös wurde", sprach der Beamte seine Vermutung aus. Fest steht jedenfalls, dass der BMW gegen einen Bordstein fuhr und der Fahrer daraufhin den Motor abwürgte. Als die Polizisten den 24-Jährigen am Steuer ansprachen, schlug ihnen starker Alkoholgeruch entgegen.

Die Ordnungshüter nahmen den Promillie-Piloten aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf mit ins Krankenhaus, wo ein Arzt die angeordnete Blutentnahme durchführte. Seinen Führerschein musste der 24-Jährige abgeben, ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Mit dem Taxi trat er später den Heimweg in den Nachbarkreis an.


Erst in der Nacht zu Samstag hatten Polizisten einem jungen Wildunger die Fahrerlaubnis abnehmen müssen:
Betrunken gegen Baum: Führerschein weg (15.12.2012)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 16. Dezember 2012 um 08:28 Uhr