Betrunken überholt, andere gefährdert: Karte gelocht

Montag, den 19. September 2011 um 06:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei stoppte den betrunkenen Fahrer, bevor es zu einem Unfall kam. Die Polizei stoppte den betrunkenen Fahrer, bevor es zu einem Unfall kam. Foto: ots

DAINRODE. Erneut hat die Frankenberger Polizei einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen: Nachdem am frühen Sonntagmorgen ein 22-Jähriger bei Bottendorf durch äußerst langsame Fahrweise ausgefallen war, legte ein 52-Jähriger am Sonntagnachmittag einen äußerst riskanten Fahrstil an den Tag.

Der Frankenberger war nach Polizeiangaben gegen 17.30 Uhr mit seinem Ford Kombi auf der Bundesstraße 253 von Löhlbach kommend in Richtung Dainrode unterwegs, geriet mehrfach auf die Gegenspur, fuhr anderen Autos sehr dicht auf, überholte trotz Gegenverkehrs und überfuhr am Ortseingang von Dainrode beinahe die dortige Verkehrsinsel. Andere Autofahrer informierten die Polizei.

Eine Streife stoppte den Ford am Ortsausgang von Dainrode in Fahrtrichtung Frankenberg. Der Fahrer stand nach Angaben von Montagfrüh tatsächlich unter Alkoholeinfluss, was ein Atemalkoholtest bestätigte. Die Beamten ordneten die in solchen Fällen übliche Blutentnahme im Krankenhaus an, stellten die "Karte" des 52-Jährigen sicher und erstatteten Strafanzeige gegen den Frakenberger. Trotz der riskanten Fahrweise "ist es zum Glück zu keinen Unfällen gekommen", sagte der Dienstgruppenleiter weiter. Von wo aus der Mann gestartet war, blieb zunächst unbekannt.


Über die Alkoholfahrt in der Nacht hatte 112-magazin.de ebenfalls berichtet:
Betrunken über B 252 gezuckelt: Führerschein weg (18.09.2011)

Zuletzt geändert am Montag, den 19. September 2011 um 08:26 Uhr