Prügel nach Kneipenbesuch - Zeugen gesucht

Donnerstag, den 14. Juni 2012 um 11:24 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einer nächtlichen Schlägerei in der Korbacher Altstadt Anfang Juni hat die Polizei die mutmaßlichen Täter ermittelt - und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Nach einer nächtlichen Schlägerei in der Korbacher Altstadt Anfang Juni hat die Polizei die mutmaßlichen Täter ermittelt - und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Nach einer Schlägerei in der Nacht zum 4. Juni sucht die Polizei dringend nach Zeugen des Vorfalls, bei dem ein 49-Jähriger verletzt wurde. Zwar wurden die Tatverdächtigen inzwischen ermittelt, sie stellen jedoch den Ablauf anders als das vermeintliche Opfer dar.

Wie die Polizei am 6. Juni berichtete, war ein 49-jähriger Mann aus Viersen nach eigenen Angaben in der Nacht zum 4. Juni in der Schulstraße niedergeschlagen worden. Täter sollen zwei junge Männer, eventuell Zwillinge, gewesen sein. Die Polizei hat die beiden Tatverdächtigen inzwischen - nicht zuletzt aufgrund der Veröffentlichungen in der Tagespresse und im Internet - ermittelt. Es handelt sich um zwei 18- und 19-jährige Korbacher.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben jedoch, dass sich das Geschehen auch ganz anders als zunächst geschildert abgespielt haben könnte - in welcher Art, das nannte Polizeisprecher Dirk Virnich nicht. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach zwei bisher unbekannten Zeugen, die für die Wahrheitsfindung sehr wichtig erscheinen. Es soll sich bei den Zeugen um zwei junge Männer, etwa 24 bis 25 Jahre alt, aus dem Raum Bad Arolsen oder Volkmarsen handeln. Eventuell haben die beiden Zeugen dort auf ein Taxi oder eine andere Mitfahrgelegenheit gewartet.

Diese beiden Männer sollen sich kurz vor dem eigentlichen Geschehen, zwischen 2 und 2.30 Uhr, mit einem der Tatverdächtigen vor einer Gaststätte am Rathaus unterhalten haben und müssten daher entscheidende Beobachtungen gemacht haben.

Die fraglichen Zeugen werden daher dringend gebeten, sich mit der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 in Verbindung zu setzen.