Auto gestreift, 2500 Euro Schaden: Flucht

Samstag, den 10. September 2011 um 07:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Frankenberger Polizei sucht nach einem flüchtigen Unfallverursacher. Die Frankenberger Polizei sucht nach einem flüchtigen Unfallverursacher. Foto: ots

GEMÜNDEN. Ein unbekannter Fahrer hat einen geparkten VW Passat gestreift und stark beschädigt. Er flüchtete, ohne sich um den Schaden von rund 2500 Euro zu kümmern. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die den Flüchtigen zu überführen in der Lage sind.

Der Passat einer Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis war in der Zeit von Donnerstagabend, 19.45 Uhr, bis Freitagmorgen, 8 Uhr, in der Lindenstraße in Gemünden abgestellt. Am Morgen entdeckte die Fahrerin einen frischen Schaden an der linken Seite und informierte die Polizei.

Die Beamten entdeckten blauen und roten Farbabrieb, der vom Fahrzeug des Verursachers stammt. Allerdings wissen die Ermittler anhand der Spuren noch nicht, ob es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um ein Auto, einen Lkw oder eine landwirtschaftliche Maschine handelt. Der Schaden am Passat beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Wer etwas von dem Unfall in der Lindenstraße mitbekommen hat und eventuell Angaben zum flüchtigen Verursacher machen kann, meldet sich bei der Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0.

Zuletzt geändert am Samstag, den 10. September 2011 um 09:10 Uhr