Die Hasenschleppe

Dienstag, den 13. März 2012 um 15:11 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde

DIEMELSEE* Die Hundeausbildung geht in die nächste Phase. Nachdem die junge Wachtelhündin "  Kira  " am Apportierbock durchgearbeitet wurde beginnt nun das Bringen von Hase, Fasan  oder Ente im Feld. Hierzu wird der Anschuss mit ein paar Drehungen des Wildes auf der noch feuchten  Wiese vollzogen um der Hündin den Anfang der Schleppe zu deuten. Danach wird  an der langen Leine der Hase ca. 300 Meter mit zwei  75 ° Haken über die Wiese gezogen ohne das die Hündin  den Verlauf der Schleppe sieht.

Die Hündin wird am Riemen zum " Anschuss " gebracht, dort geschnallt und nun muss sie dem Geruch des Hasen ca. 300 Meter folgen um diesen zu finden und den Hasen apportieren.

Das Bild zeigt die 14 Monate alte Hündin beim freudigen Apportieren des Hasen.

Bild© und Text© : Klaus Rohde

 

 

 

 

 

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare verfassen zu können.