Einbruch in zwei Schulen - hoher Sachschaden, Geld geklaut

Mittwoch, den 11. November 2020 um 14:37 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Bad Wildungen sind Einbrecher unterwegs. In Bad Wildungen sind Einbrecher unterwegs. Foto: Polizeiberatung/ots/Archiv

BAD WILDUNGEN. Einen hohen Sachschaden von rund 5.500 Euro verursachten bislang unbekannte Täter mit ihrem brachialen Vorgehen bei Einbrüchen in zwei Schulen in Bad Wildungen. Sie erbeuteten Bargeld aus den Sekretariaten und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Wildungen. Sie erbitten Zeugenhinweise.

Ereignet hatten sich die Einbrüche in den Schulen in der Gustav-Stresemann-Straße und Breiter Hagen, nach derzeitigem Ermittlungsstand in der Zeit zwischen Dienstagabend, 22 Uhr und dem heutigen Mittwochmorgen, gegen 7 Uhr. Wie die aufnehmenden Beamten der Polizeistation Bad Wildungen berichten, waren die Täter auf bisher ungeklärte Weise in das Gymnasium in der Gustav-Stresemann-Straße eingestiegen.

In der Schule Breiter Hagen hingegen, wurde gewaltsam eine Seitentür aufgebrochen, um in die Schule zu gelangen. In beiden Schulen brachen die Täter mehrere Türen auf und gingen in beiden Fällen gezielt in Richtung Sekretariat vor. Hier verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu Schränken und jeweils einem Tresor. Die Täter erbeuteten mehrere hundert Euro. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei beiden Einbrüchen um die gleichen Täter gehandelt haben dürfte. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 11. November 2020 um 14:51 Uhr