Trunkenheitsfahrt endet im Straßengraben

Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 11:20 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 24. Oktober mussten Polizei- und Rettungskräfte nach Battenberg ausrücken. Am 24. Oktober mussten Polizei- und Rettungskräfte nach Battenberg ausrücken. Symbolfoto: 112-magazin

BATTENBERG. Für einen Jugendlichen aus Battenberg hat das Führen eines Motorrollers unter Alkoholeinfluss weitreichende Folgen. Zudem besitzt der 17-Jährige keine Fahrerlaubnis.

Gegen 6 Uhr am Samstagmorgen wurde der Polizei zu einem Alleinunfall nach Battenberg gerufen. Dort war ein 17-Jähriger in der Ortslage mit seinem Kleinkraftrad von der Kreisstraße 116 kommend auf der Gartenstraße unterwegs gewesen. Auf dem Weg in Richtung Laisa, kam der Fahrer aufgrund von Alkoholgenuss und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem blauen Roller in den Straßengraben.

Bei dem Sturz zog sich der Jugendliche Verletzungen zu, die im Krankenhaus Frankenberg behandelt werden mussten. Eine Blutentnahme wurde durch die Beamten angeordnet. Im Anschluss konnte der Motorroller an die Eltern des verunfallten übergeben werden. Sachschadenshöhe am Roller: 100 Euro.  (112-magazin.de)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 11:49 Uhr